Fulbright Intercountry Lecture Program


Übernahme der Reisekosten für amerikanische Lehrende und Forschende

Etwa 800 amerikanische Lehrende und Forschende nehmen jährlich am Fulbright Programm in Europa und der ganzen Welt teil. Im Rahmen des Intercountry Lecture Programms besteht die Möglichkeit für österreichische Institutionen die Übernahme der Reisekosten für kurzzeitige Aufenthalte (z.B. für Vorträge) durch die österreichische Fulbright Kommission zu beantragen.

Liste der im akademischen Jahr 2009-10 in Europa weilenden U.S. Fulbright Professor/innen:

http://www.fulbright.at/austrians/intercountry.php bzw.

http://www.fulbright.fi/files/2513_IC_Summary_Table_Europe_09-10.xls

Übernommen werden dabei, nach Absprache mit der österreichischen Kommission, die Reisekosten. Die Gastinstitutionen sollten ihrerseits für Kost, Logis und Honorar der eingeladenen Fulbright-Wissenschafter/innen aufkommen.

 

Vorgehen:

Schriftliches Ansuchen durch die österreichische Institution bei der Fulbright Kommission (quartier21/MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien) mit einer Einladung ca. 6-8 Wochen vor der Veranstaltung. Die Kommission klärt dann in Absprache mit dem/der U.S. Professor/in die Reisearrangements.

Information: http://www.fulbright.at/


14.10.2009