Ein Viertel Jahrhundert Alpenblicke


Erfahren Sie mehr darüber in der neuen SzeneAlpen: http://www.cipra.org/szenealpen

In den 25 Jahren seines Bestehens hat sich das CIPRA Info vom einstigen Informationsbulletin zu einem regelrechten Themenheft gemausert. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA trägt dem Rechnung, unter anderem mit einem neuen Namen. Sinnlicher und anschaulicher kommt die SzeneAlpen daher, ergänzt mit weiteren Rubriken.

Im Jubiläumsjahr öffnet die CIPRA ein "Fenster in die Vergangenheit". Wie hat alles angefangen? Welche Themen brannten unter den Nägeln? Über das "Panorama", das das jeweilige Heftthema über die visuellen Sinne erschliesst, geht es über zu "Dies & Das", einer Plattform für vielerlei Kurzbeiträge aus dem Alpenraum.

Was bleibt, sind die guten Werte. Die SzeneAlpen zeigt weiterhin einen aktuellen Ausschnitt der Alpenthematiken und der anstehenden Herausforderungen im Alpenraum, lässt ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen zu Wort kommen und zeigt Lösungsansätze auf. Anschauliche Beispiele runden das Ganze ab.

"Schengen für Flora und Fauna" - die aktuelle Ausgabe der SzeneAlpen ist der Vernetzung von Schutzgebieten gewidmet. Wie profitiert der Mensch von einem funktionierenden Netzwerk und wieso sind die Schutzgebiete zwar wichtig, aber nicht ausreichend, um die europaweit bedeutende Vielfalt an Pflanzen und Tieren in den Alpen zu erhalten? Erfahren Sie mehr darüber in der neuen SzeneAlpen: http://www.cipra.org/szenealpen

Die Printausgabe kann abonniert werden unter http://www.cipra.org/de/abo. Kostenlos.


15.04.2009