REMINDER: CDL - Grundlagenforschung mit PartnerInnen aus der Wirtschaft


Christian Doppler Labor

Grundlagenforschung betreiben, in der Scientific Community erfolgreich sein  und gleichzeitig sehen, wie die Forschungsergebnisse zur Anwendung kommen und die eigene Arbeit konkrete Früchte trägt. Diese seltene Kombination ist in Christian Doppler Labors möglich, denn dort sind WissenschafterInnen und Unternehmen gleichberechtigte PartnerInnen. Das bringt neue Blickwinkel auf Probleme und Fragen, wovon die Forschung auch inhaltlich profitiert.

Für die Unternehmen bieten CD-Labors einen Zugang zur Grundlagenforschung. Dadurch werden Innovationen möglich, die weit über reine Entwicklungstätigkeit hinausgehen und dauerhafte Wettbewerbsvorteile sichern können. Die enge Zusammenarbeit mit den Forschenden im CD-Labor unterstützt Unternehmen auch bei der Rekrutierung hochqualifizierter MitarbeiterInnen und kann Karrieren junger Forschender befördern.

Für die Einrichtung eines CD-Labors müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein: einerseits der konkrete Bedarf eines Unternehmens an Wissen und Know-how aus der anwendungsorientierten Grundlagenforschung und andererseits die Bereitschaft einer Wissenschafterin oder eines Wissenschafters, sich diesem unternehmerischen Bedarf langfristig zu öffnen.

Anträge zur Einrichtung eines CD-Labors können jederzeit im Generalsekretariat der Christian Doppler Forschungsgesellschaft eingereicht werden, das Fördermodell ist thematisch offen.

Information und Beratung zur Einrichtung eines Christian Doppler Labors: http://www.cdg.ac.at

Aktuelle und ausgelaufene CD-Labors: http://www.cdg.ac.at/forschungseinheiten/

An der BOKU gibt es derzeit acht laufende CD-Labors.


27.03.2017