für junge WissenschaftlerInnen (Jahrgänge 1979 und jünger)                                             

Die Salzburger Hochschulwoche 2014 steht unter dem Leitmotiv: „Europa. Entgrenzungen. Im Zeichen von Finanzkrisen und gesellschaftlichen Umbrüchen steht das europäische Projekt in Frage. Zunehmend scheint es auf ökonomische Interessen geeicht. Aber welche politische Idee kann es anleiten? Wo zieht die europäische Staatengemeinschaft im 21. Jahrhundert ihre Grenzen? Die offene Geographie Europas markiert einen politischen Kontinent der Übergänge, der sich seiner Möglichkeiten noch kaum bewusst scheint. Nach seiner imperialen Vergangenheit sucht dieses Europa nach seiner globalen Mission. Seine Einheit steht außenpolitisch eher auf dem Papier und löst innenpolitische Konflikte aus. Nationale Avancen wachsen. Was bedeutet vor diesem Hintergrund die kulturelle und religiöse Vielfalt dieses Europa für seine Identität?

Einreichfrist für Manuskripte: 010514

Information


20.01.2014