Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien 2014


Ingenieurswissenschaften und Naturwissenschaften                                                            

Die Förderungsmittel sind ausschließlich für kleinere, selbständige wissenschaftliche Projekte insbesondere der Wiener Hochschulinstitute bestimmt. In Einzelfällen können auch wissenschaftlichen Vereinigungen oder entsprechend qualifizierten Einzelpersonen, die in Wien ansässig sind, Förderungsbeiträge zuerkannt werden. Entscheidend ist, dass eindeutig Projektcharakter vorliegt.

Die Stiftung lädt vor allem junge Wissenschafterinnen und Wissenschafter zur Bewerbung ein, bei gleichwertigen Projekten werden Anträge von jungen Wissenschafterinnen und Wissenschafter bevorzugt behandelt.

Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten oder Lehrbücher werden nicht gefördert.

Auslandsaufenthalte werden nur unterstützt, wenn sie für das eingereichte Forschungsprojekt zwingend erforderlich sind. Das Projekt muss sich nicht mit Wien beschäftigen, das wird in vielen Fällen auch nicht möglich sein, doch haben Projekte mit Wienbezug Vorrang.

Für das Jahr 2014 werden Projekte nur aus den Bereichen Ingenieurswissenschaften und Naturwissenschaften (ausgenommen Projekte der Medizinischen Universität und der Veterinärmedizinischen Universität) zur Förderung angenommen.

Die Höhe der beantragten Fördersumme pro Antrag ist mit etwa 20.000 Euro begrenzt; die durchschnittlich ausbezahlte Förderung beträgt etwa 8.000 Euro.

Einreichfrist: 310314

Information


02.12.2013