SAVE THE DATE: Genderaspekte in Forschungs- und Innovationsprozessen


Neue Erfolgschancen durch Genderaspekte in Forschungs- und Innovationsprozessen             

Die genderAG, eine organisationsübergreifende Arbeitsgruppe eingerichtet von Austrian Cooperative Research ACR, der Christian Doppler Gesellschaft CDG, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG, dem Wissenschaftsfonds FWF und Joanneum Research JR, lädt Sie herzlich zur Veranstaltung am

061112, 09:00-15:30, Haus der Forschung, Sensengasse 1, 1090 Wien, ein.

Genderaspekte in Forschungs- und Innovationsprozessen haben in den vergangenen Jahren eine verstärkte Aufmerksamkeit erfahren und eröffnen durchaus neue Erfolgschancen. Das Ziel der Integration von Genderaspekten in Forschungsinhalte und -methoden ist dabei die Entwicklung einer gendersensiblen Forschung, die Impulse für Innovationen liefert. Was ist unter der Integration von Genderaspekten in Forschungs- und Innovationsprozessen zu verstehen? Wie sind Geschlechterverhältnisse und -konstruktionen in das naturwissenschaftlich-technische Wissen, in Innovations- und Entwicklungsprozesse eingeschrieben? Wie kann die Kategorie Geschlecht bei der Entwicklung von Wissen und dessen Anwendung systematisch berücksichtigt werden? Welche Potenziale eröffnen sich dadurch und mit welchen Herausforderungen sind Forschungs- und Innovationsprozesse konfrontiert?

Diesen Fragen und insbesondere der Frage wie die in den Sozial- und Kulturwissenschaften erarbeitete Gender-Expertise in andere Disziplinen überführt werden und im Rahmen von interdisziplinären Forschungsprojekten zur Anwendung kommen kann, gehen ausgewiesene ExpertInnen aus unterschiedlichen Disziplinen nach.

Mit dieser Veranstaltung möchten wir die Aufmerksamkeit für dieses Thema erhöhen und die Bedeutung und Potenziale gendersensibler Forschungs- und Innovationsprozesse sichtbar machen. Im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen mit ExpertInnen sollen unterschiedliche Aspekte des Themas (Gender Aspekte in der Grundlagenforschung und angewandten Forschung, interdisziplinäres Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Natur-/Technikwissenschaften und Genderforschung etc.) beleuchtet und diskutiert werden.

Das detaillierte Programm steht Anfang Oktober 2012 zur Verfügung.

Kontakt: genderAG im Haus der Forschung, 1090 Wien, Sensengasse 1, genderAG(at)joanneum.at


18.09.2012