FWF News: Österreich-Ungarn


Erstmalige Ausschreibung für bilaterale Projekte zwischen FWF und OTKA                              

Der FWF hat mit seiner ungarischen Partnerorganisation OTKA ein Abkommen unterzeichnet das die Förderung von eng integrierten bilateralen Forschungsprojekten ermöglicht. Anträge werden nach dem sog. "Lead Agency-Verfahren" abgewickelt demzufolge Anträge nur bei einer der beiden Förderorganisationen eingereicht werden müssen. Anträge deren finanzieller Schwerpunkt in Österreich liegt, können jederzeit beim FWF eingereicht werden. Anträge mit Schwerpunkt in Ungarn können zweimal jährlich bei OTKA eingereicht werden. Die Ausschreibung ist offen für Anträge aus allen Disziplinen.

Information


23.07.2012