FWF News


Bilaterale Forschungsprojekte mit Argentinien // Finanzierung von Projektkosten in Entwicklungsländern

Neue Ausschreibung für bilaterale Forschungsprojekte mit Argentinien

Der FWF und seine argentinische Partnerorganisation CONICET veranstalten zum zweiten Mal eine gemeinsame Ausschreibung für bilaterale Forschungsprojekte (Joint Projects). Die Ausschreibung wendet sich an WissenschafterInnen aus folgenden Disziplinen:

‑ Astronomie

‑ Geowissenschaften

‑ Mathematik

‑ Materialphysik

‑ Molekularbiologie

‑ Pharmakologie

Für die Beantragung eines Joint Projects sind separate Anträge bei CONICET und FWF notwendig, wobei auf Seiten des FWF die Antragsrichtlinien für Einzelprojekte gelten.

Einreichfrist: 150512

Information: http://www.fwf.ac.at/de/internationales/foerderkategorien_bilaterale_abkommen.html

 

Finanzierung von Projektkosten in Entwicklungsländern

Der FWF hat seit zwei Jahren verbesserte Rahmenbedingungen für Forschungskooperationen mit Entwicklungsländern geschaffen. Ziel der Maßnahme ist es, der wissenschaftlichen Gemeinschaft adäquate Fördermöglichkeiten zur Verfügung zu stellen und den Kooperationspartnern in Entwicklungsländern die im Rahmen der Projekterfordernisse entstandenen Aufwendungen (auch Personalkosten) finanziell abzugelten.

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des normalen Programmportfolios des FWFs bei allen Programmen, bei denen die Beantragung von in diesem Zusammenhang relevanten Finanzmitteln möglich ist. Die Regelung betrifft jene Länder, die in der DAC Liste der OECD als "Least Developed Countries", "Other Low Income Countries" sowie "Lower Middle Income Countries and Territories" aufscheinen, mit Ausnahme jener Laender (derzeit Indien), mit denen der FWF ein Kooperationsabkommen hat: http://www.oecd.org/dataoecd/9/50/48858205.pdf

Die Evaluierung der Projekte erfolgt nach dem normalen FWF‑Verfahren, wie bei allen internationalen Kooperationsprojekten ist die wissenschaftliche Relevanz der Kooperation für die Erreichung der Projektziele Teil der Evaluierung. Die Berücksichtigung darüber hinausgehender entwicklungspolitischer Kriterien ist gemäß dem gesetzlichen Auftrag des FWF nicht möglich.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/internationales/projektkosten-entwicklungslaender.html


26.03.2012