Lange Nacht der Forschung (LNF) 2012


Beteiligung der BOKU-Standorte                                                                                       

27/04/12

DER VIZEREKTOR FÜR FORSCHUNG UND INTERNATIONALE FORSCHUNGSKOOPERATION INFORMIERT:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 
am 27. April 2012 findet österreichweit wieder die "Lange Nacht der Forschung (LNF 2012)" statt. Die konkrete Durchführung und Organisation erfolgt getrennt nach Bundesländern.

In NÖ erfolgt die Organisation über die ECO plus, für den BOKU-Standort Tulln fungiert Dr. clemens.borkenstein(at)boku.ac.at als Standortkoordinator. Für den Standort Tulln sind bereits einige Stationen fixiert, die Organisation ist am Laufen. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihr Engagement bei dieser Aktion!
 
Für Wien hat die Agentur LWMedia, die Agentur des UNIVERSUM Magazins, die Koordination übernommen. Das UNIVERSUM Magazin wird zur LNF 2012 in Wien ein Sonderheft herausgeben.
 
Es wäre wünschenswert, wenn die BOKU-Standorte in Wien mit einigen Stationen an den Standorten Türkenschanze und Muthgasse an der LNF 2012 beteiligt wären.
 
Im Protokoll des Kick-off Meetings zur LNF 2012 in Wien, sind die wesentlichen Informationen zur LNF 2012 in Wien enthalten.
 
Ich darf um Überlegungen ersuchen, wer sich an den beiden Wiener Standorten an der LNF 2012 gerne beteiligen möchte. Um den Vorbereitungsaufwand in vertretbaren Grenzen zu halten ist es meines Erachtens auch überlegenswert, dass Stationen, welche für andere Veranstaltungen (z. B. die Kinderuni) vorbereitet wurden, in geeigneter Form wieder verwendet werden.
 
Vor allem auf Grund der Berichterstattung im UNIVERSUM Magazin sowie der im zeitlichen Kontext der LNF 2012 zu erwartenden Berichte in anderen Medien ist abzusehen, dass eine breite Öffentlichkeit erreicht werden wird. Daher hoffe ich, dass auch auf unseren Wiener Standorten einige Stationen zustande kommen werden. Ich denke es ist eine gute Gelegenheit, einige interessante Highlights der Forschung an der BOKU vor den Vorhang zu stellen.
 
Seitens der Agentur werden keine Finanzmittel bereitgestellt. Ich darf jedoch darauf hinweisen, dass z. B. im Rahmen von FWF-Projekten auch projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit finanziert werden kann (siehe FWF-Richtlinien). Im Fall von Interesse an einer Beteiligung an der LNF 2012 ersuche ich um möglichst umgehende Abklärung der Durchführungsmöglichkeiten im jeweiligen Department. Die DepartmentleiterInnen und ForschungssprecherInnen aller Departments wurden in einer persönlichen email über die LNF 2012 informiert.
 
Auf Grund der knappen Terminlage ersuche ich um möglichst rasche Interessensbekundungen, zunächst mit einer ganz kurzen Charakterisierung des Vorhabens (bitte per email an Frau denise.ankowitsch(at)boku.ac.at, Büro des Rektorats, schicken).
 
Mit den besten Grüßen,
Josef Glößl


31.01.2012