REMINDER: Training "Gender in Research as a mark of excellence"


Der Vizerektor für Forschung und Internationale Forschungskooperation lädt ein & der FWF empfiehlt                 

Die Integration der Dimension "Gender" in die Planung, Evaluierung und Durchführung von Forschungsprojekten wird immer wichtiger - sowohl in europäischen Programmen als auch in national finanzierten Forschungsprojekten.

Aber was bedeutet "Integration der Gender-Dimension" für ein naturwissenschaftliches Projekt? 

Ziel des Trainings:Die TeilnehmerInnen erhalten Tools & Tipps zur Integration von Gender-Aspekten in Forschungsprojekte von der Antragstellung bis zur Durchführung.

26/03/12, 09:00-17:30, BOKU, Festsaal, 3. Stock, Gregor-Mendel-Straße 33, 1180 Wien

Achtung: Begrenzte TeilnehmerInnenzahl!

Programm & Anmeldung: https://www.boku.ac.at/gender-in-research.html

 

Der FWF empfiehlt: Training "Gender in research as a mark of excellence"

Fragestellungen, die sich auf das Thema "Gender Mainstreaming in der Forschung" beziehen, sind im FWF von hoher Priorität.
Insbesondere bei Großprojekten, wie den Spezialforschungsbereichen (SFBs), stellt sich die Frage, wie man aus Genderperspektive zu ausgewogenen Anträgen kommt.

Um diesem Ziel näher zu kommen, sehen die SFB-Richtlinien seit der Konzeptantragsphase 2011 unter anderem die Darstellung bzw. die Kommentierung der Genderrelevanz des Forschungsansatzes durch die antragstellende Person vor.

Der FWF empfiehlt daher die Teilnahme am Training "Gender in research as a mark od excellence" auch für AntragstellerInnen nationaler Programme.


12.03.2012