Staatspreis 2012


Bedeutung der österreichischen Umwelt- und Energietechnologie                                         

Im Rahmen des Staatspreis 2012 Umwelt- und Energietechnologie (Clean Technology Austria) gelangen insgesamt drei Staatspreise zur Vergabe:

- Die Technologieministerin Doris Bures lobt den Staatspreis mit dem Titel "Forschung & Innovation" basierend auf der Energieforschungsstrategie und der FTI-Strategie des Bundes aus. 

- Der Umweltminister Nikolaus Berlakovich verleiht den Staatspreis mit dem Titel "Umwelt & Klima" basierend auf dem "Masterplan Green Jobs" und dem "Masterplan Umwelttechnologien". 

- Der Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner verleiht den Staatspreis mit dem Titel "Energie & Effizienz" basierend auf der Energiestrategie.

Zusätzlich wird erstmals ein dotierter Sonderpreis 2012 "Start Up Ressourceneffizienz" von den Ministerien gemeinsam vergeben. Ziel der Auszeichnung ist es, der österreichischen Umwelt- Energietechnologie die Möglichkeit zu bieten, ihre Innovationskraft und Marktpräsenz zu signalisieren, ihre Position zu stärken und Vorbildwirkung zu entfalten. Der Preis soll überdies dazu beitragen, die umwelt-, energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen.

Einreichfrist: 03/02/12

Information: http://www.oegut.at


27.12.2011