Kahle


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

P. Kahle und A. Gurgel:

Anbau schnellwachsender Bäume im Kurzumtrieb: Ertragsentwicklung und Nährstoffverhältnisse im Boden eines langjährigen Feldversuchs in Nordostdeutschland

Zusammenfassung

Nach 18-jähriger Kurzumtriebswirtschaft mit Pappeln und Weiden in Nordostdeutschland betrug der mittlere Jahreszuwachs an Holztrockenmasse bei den Pappelklonen Populus nigra 3 maximowiczii Klon Max 4 und P. maximowiczii 3 trichocarpa Klon 10/85(49) 13,3 und 18,8 t ha-1 und beim Weidenklon Salix dasyclados 9,2 t ha-1. In den Böden der Kurzumtriebsplantage und der ehemaligen Kurzumtriebsplantage nach Rückführung in Ackerland variierten die Konzentrationen an pflanzenverfügbarem P, K und Mg signifikant in Abhängigkeit von der Bodentiefe. In den Oberböden (0–30 cm) unter Kurzumtriebsplantage waren die P- und Mg-Gehalte signifikant geringer sowie die K-Gehalte signifikant höher als unter Acker. Die Ober- (0–30 cm) und Unterböden (30–90 cm) der Kurzumtriebsplantage sind durch schwache Versauerungstendenzen gekennzeichnet.

Schlagworte: Kurzumtriebswirtschaft, Pappeln, Weiden, Erträge, pflanzenverfügbare Nährstoffe.