Blum


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W.E.H. Blum:

Einführung in die Bodenphysik
(begründet von Hartge/Horn)

Schweizerbart, Stuttgart. 4. Vollständig überarbeite und
erweiterte Aufl. 2014, 372 Seiten, 186 Abb., 24 Tabellen,
17 x 24 cm, gebunden.
ISBN 978-3-510-65280-8, EUR 49,80

Der Boden ist die poröse Haut der Erde; ein komplexes
Gebilde aus einer festen, flüssigen und gasförmigen Pha-
se. Er wird kontinuierlich durch natürliche Prozesse und
menschliche Aktivität verändert und ist Lebensraum in
Kontakt mit Niederschlagswasser, Grundwasser und Atmosphäre.
Die vollständig überarbeitete und aktualisierte 4. Auflage
führt umfassend in alle physikalischen Prozesse im Boden
ein und kann damit als grundlegendes Lehrbuch für alle
Wissenschaftler und Studierende der Boden-, Agrar-, Forst-,
Gartenbau-, Geo- und Umweltwissenschaften sowie für alle
Interessierten dienen, die physikalische Prozesse in Böden
und Veränderungen der Bodeneigenschaften verstehen
wollen. Die Autoren erläutern sowohl die Ausgangssituation
als auch die Veränderung physikalischer Bodeneigenschaften
– z. B. Körnung, Dichte, Durchlässigkeit und
Speicherkapazität für Wasser, Luft und Wärme – und die
Änderung der Stabilität des Bodens bei Verformung, Zerknetung
und Verschlämmung. Die Physik der Bewegung
von Wasser, Gasen und Wärme im Boden sowie Interaktionen
mit der festen Phase auf verschiedenen Skalenebenen
und anderen Einflussgrößen werden – als Grundlage jeglicher
Modellierung – detailliert behandelt. Gleichzeitig
werden die Folgen von Bodennutzung und Bodendegradation
für Stofftransport, Bodenstabilität und Porenfunktionen
behandelt und Möglichkeiten des Bodenschutzes, der
Bodenerhaltung und -verbesserung – notwendig für die
Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung – vor dem
Hintergrund der bedrohten Ressource Boden diskutiert.
Ein umfangreiches Literaturverzeichnis schließt die Lücke
zwischen allgemeinen Lehrbüchern der Bodenkunde und
Spezialabhandlungen über Grundbau, Bodenmechanik,
Hydrologie, Gashaushalt, Mikromorphologie und Bildauswertung,
dem Meliorationswesen und der physikalischen
Chemie.
Dieses Buch ist eine echte Bereicherung der bodenkundlichen
Fachliteratur und füllt eine Lücke zwischen unterschiedlichen
bodenkundlichen Fachdisziplinen, weil es den
Boden als dreidimensionalen Reaktionsraum für physikalische,
chemische und biologische Prozesse im Detail beschreibt.
Es kann daher allen am Boden Interessierten, vor
allem auch in technischen Disziplinen wie Architektur,
Grundbau u. ä., die sich mit Böden beschäftigen, wärmstens
empfohlen werden.

Winfried E. H. Blum, Wien