Hösl


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

R. Hösl, P. Strauss, E. Murer, A. Eder, T. Bauer und A. Bohner:

Effekt von bodennaher Gülleausbringung auf den
Phosphoraustrag in Drainagen

Zusammenfassung

Auf einem Grünlandstandort im Einzugsgebiet des Waginger-Tachinger Sees in Oberbayern wurden vier verschiedene Gülleausbringungstechniken (Schleppschuh = SH, Schleppschlauch = SC, Gülledrill = D und Prallteller = PT) hinsichtlich ihrer Wirkung auf den Phosphoraustrag in Drainagen getestet. Zusätzlich wurde noch eine Kontrollvariante (N) ohne Gülleausbringung untersucht. Dafür wurde direkt über den Drainsträngen Rindergülle aufgebracht, anschließend wurden künstliche Beregnungen durchgeführt. Der Drainabfluss wurde auf den Gesamtphosphorgehalt und die Schwebstoffkonzentration untersucht. Die Beziehung zwischen Schwebstoffkonzentration und P-Konzentration verlief bei allen Gülleausbringungsvarianten annähernd linear. Ein Vergleich der getesteten Varianten zeigte, dass sich die durchschnittlichen Phosphorkonzentrationen nicht signifikant voneinander unterscheiden (p > 0,05). Das Poolen der bodennahen Ausbringungsvarianten (SH, SC und D) ergab allerdings einen signifikanten Unterschied verglichen mit der Ausbringungsvariante Prallteller (p = 0,03).

Schlagworte: bodennahe Gülleausbringung, Prallteller, Phosphor, Regensimulation, Grünlandversuch.