Nestroy


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

O. Nestroy und H.-J. Ulonska:

Die amtliche Bodenschätzung – Chancen und Risiken der Harmonisierung auf europäischem Maßstab

Zusammenfassung

In Europa besteht Prüfungsbedarf für Korngrößenfraktionierungen und damit einhergehenden Korngrößenklassifizierungen mineralischer Feinböden und -sedimente. Diese beiden wesentlichen Körnungsmerkmale bilden die Grundlage statistisch belastbarer und justitiabler Kriterien für bestimmte Schwermetall-, Nährstoff- und Wassergehalte. Auf Basis der flächenhaft vorhandenen Primärdaten nach der amtlichen Bodenschätzung in Österreich und Deutschland werden Lösungsvorschläge zu Festlegungen bodenfunktions-, fachrechts- und nutzungsartenübergreifender Korngrößenfraktionierungen und -klassifizierungen unterbreitet und diskutiert. Die mineralischen Bodenarten nach der amtlichen Bodenschätzung in Österreich und Deutschland stellen die wesentlichen Basisdaten. Der Bedarf einer Bestandsaufnahme ausgewählter verifizierter und validierter Primärparameter leitet sich daraus ab, um innerhalb der Europäischen Union (EU) mit zertifiziertem Referenzmaterial fraktionierter und klassifizierter Feinböden und -sedimente über die Einbindung in nationalen Qualitätsprogrammen Aussagen zu ökotoxikologischen Risiken einer Chemikalie treffen zu können (BLUM, 1999) und z.B. Bodenschätzungskarten für Beregnungssteuerungen zu benutzen (STEINITZER, 1999).

Schlagworte: Bodenschätzung, Korngrößenfraktion, Korngrößenklassifikation, mineralischer Feinboden, Bodenschutz.