Stürmer


 

 

Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

B. Stürmer und M. Eder:

Modell zur Optimierung der Substratbereitstellungskosten bei Biogasanlagen

Zusammenfassung

Mit zunehmender Größe der Biogasanlagen gewinnt die optimale Abstimmung von Feldhäckslerleistung und Transportvolumen an Bedeutung. Für eine umfassende ökonomische Analyse sind allerdings nicht alleinig die Logistikkosten maßgebend, sondern die Summe der Kosten für die Substratbereitstellung. Diese enthalten neben den Ernte und Transportkosten auch noch die Anbau- und Kulturführungskosten (inkl. Ausbringung der Biogasgülle) der in der Biogasanlage eingesetzten Energiepflanzen. In dem hier vorgestellten Modell werden durch die Wahl der Kulturen und durch die Entscheidung über Feldhäcksler-, Transport- und Güllefassgröße unter gegebener innerbetrieblicher Infrastruktur die Substratbereitstellungkosten optimiert. Die Modellanalysen unterstreichen dabei den ökonomischen Vorteil von Silomais als Substrat. Aufgrund weiterer Analysen konnte der Veredelungswert von Gülle aus der Viehhaltung und die Höhe der Kostenminderung durch die Abdeckung des Gülleendlagers abgeleitet werden.

Schlagworte: Biogas, Substratkosten, Optimierungsmodell, Erntelogistik, Gülleausbringung.