Zitterl-Eglseer


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

K. Zitterl-Eglseer, W. Wetscherek, A. Stoni, A. Kroismayr und W. Windisch:

Bioverfügbarkeit der ätherischen Öle eines phytobiotischen Futterzusatzes und der Einfluss auf die Leistung bzw. Nährstoffverdaulichkeit bei Absetzferkeln

Zusammenfassung

In einer Fütterungsstudie an 120 Absetzferkeln wurde der phytobiotische Futterzusatzstoff Biomin®  P.E.P 1000, der aus ätherischen Ölen von Oregano (Origanum vulgare L.), Anis (Pimpinella anisum L.) und Citrusschalen sowie präbiotischen Kohlenhydraten aus Zichorie (Cichorium intybus L.) besteht, mit dem antibiotischen Futterzusatzstoff Avilamycin und einer negativen Kontrolle verglichen, wobei die Bioverfügbarkeit der Hauptkomponenten der ätherischen Öle des pflanzlichen Futterzusatzstoffes und die Nährstoffverdaulichkeit im Mittelpunkt des Interesses dieser Studie standen. Die Hauptkomponenten des Phytobiotikums, Carvacrol und Thymol, konnten im Blutplasma, Kot und im Nierengewebe mit Hilfe einer Festphasen-Mikroextraktion (SPME) gekoppelt mit GC/MS wiedergefunden werden. In Fleischproben wurden keine Rückstände der ätherischen Ölkomponenten sowie daraus abgeleiteter Metaboliten gefunden. Eine signifikant verbesserte Nährstoffverdaulichkeit sowohl in der Gruppe mit Biomin® P.E.P 1000-Zusatz als auch in der Avilamycin-Gruppe bestätigte die optimierten Bedingungen durch die Wirkung der beiden Leistungsförderer im Verdauungstrakt, die das Mikrobenwachstum verringern und somit eine verbesserte Nährstoffverwertung und Wachstumsleistung ermöglichen.

Schlagworte:  Ferkel, Avilamycin, Oregano, ätherisches Öl, Carvacrol, Thymol, Bioverfügbarkeit, Nährstoffverdaulichkeit, Aufzuchtleistung.