Kroismayr


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

A. Kroismayr, K. Schedle, J. Sehm, M. Pfafl, C. Plitzner, H. Foissy, T. Ettle, H. Mayer, M. Schreiner, W. Windisch:

Einfluss von antimikrobiell wirksamen Futterzusatzstoffen auf die Mikrobiologie des Verdauungstrakts und Blutparameter von Absetzferkeln

Zusammenfassung

In einem Fütterungsversuch mit 120 Absetzferkeln (8 kg Anfangsgewicht) wurden 2 Futterzusatzstoffe (ätherische Öle aus Oregano, Anis und Zitrusfruchtschalen bzw. Avilamycin) mit einer unbehandelten Kontrollgruppe verglichen.

Nach 50 Tagen Verfütterung verbesserten die ätherischen Öle numerisch den Gewichtszuwachs, Futterverzehr und die Futterverwertung (+5 %, +3 % und –1 %), während Avilamycin geringere Effekte aufwies (+1 %, –1 % und –2 %). Am Versuchstag 22 wurden von den 3 Behandlungen jeweils 12 repräsentative Tiere geschlachtet und Blutproben sowie Chymusproben aus dem Ileum, Caecum und Colon entnommen. Die beiden Futterzusatzstoffe hatten keinen Einfluss auf das Blutbild, reduzierten jedoch die Gehalte an anaeroben und aeroben Keimen, flüchtigen Fettsäuren und Ammoniak im Chymus des Ileums, Caecums und Colons, sowie die Gehalte an biogenen Aminen im Caecum.

Die pH-Werte und die Gehalte an Trockenmasse (T) in den untersuchten Darmabschnitten blieben unverändert mit Ausnahme eines erhöhten T-Gehalts im Colon bei Verfütterung ätherischer Öle. Diese Befunde weisen darauf hin, dass die eingesetzten ätherischen Öle ähnlich dem Avilamycin eine antimikrobielle Aktivität in vivo aufweisen.

Schlagworte:  Ferkel, phytogene Futterzusatzstoffe, ätherische Öle, Oregano, antimikrobielle Leistungsförderer, Avilamycin.