Girsch


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

L. Giersch, N. Angerer, J. Hartmann, H. Strelec, H.P. Stueger:

Untersuchungen zur Fremdbefruchtungsrate in Maiskulturen unter Berücksichtigung der Umwelten in den Hauptanbaugebieten Österreichs

Zusammenfassung

Diese Studie stellt einen Beitrag zur Erarbeitung wissenschaftlich fundierter Koexistenz-Richtlinien für den Maisanbau, wie sie von der EU gefordert werden, dar. Die Versuchsanlage spiegelt reelle Umwelten in den Maisanbaugebieten Österreichs wider. Es erfolgte die Messung des maximalen externen Gentransfers nach totaler Kastration der Pollenempfängerflächen. Die Höhe des maximalen erfolgreichen externen Gentransfers lag im Durchschnitt zwischen 4,5 % und 97,5 %. Als geeignete Methode zur Bestimmung der Mindestentfernung stellte sich die Messung vom nächstliegenden Rand der Pollenquellenfläche zum Mittelpunkt der Pollenempfängerfläche heraus.

Schlagworte:  Gentransfer, Zea mays, Isolationsdistanz, Koexistenz, GVO.