Dahal


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

B. M. Dahal, A. Mentler, W. E.H. Blum:

Arsengehalte in Aggregatfraktionen zweier unterschiedlicher Ackerböden in Nepal

Zusammenfassung

Das Grundwasser im Nawalparasi-Distrikt in Nepal ist stark mit Arsen kontaminiert, das durch Bewässerung in die Böden gelangt. Aggregatfraktionen sind wesentliche Bodenbestandteile, die verschiedene Elemente enthalten, welche von Pflanzen aufgenommen werden. Daher wurden die Arsengehalte unterschiedlicher Aggregatfraktionen und ihre Korrelation mit Fe, Mn, Al und Ca in zwei unterschiedlich genutzten landwirtschaftlichen Ackerböden (Reis- und Gemüseanbau) untersucht. Die untersuchte Bodengesamtfraktion war < 2 mm. Innerhalb dieser Fraktion wurden 4 unterschiedliche Aggregatgrößen durch Ultraschallbehandlung und Siebung aufgetrennt. Das meiste Arsen kommt in den überwiegend vorhandenen kleinen Aggregaten vor. Hingegen waren die Arsengehalte in den großen Aggregaten am höchsten. Der Elementgehalt jeder Aggregatfraktion wurde nach Mikrowellenaufschluss gemessen. Beim Boden unter Reisanbau konnte keine deutliche Korrelation zwischen Arsen einerseits und Fe, Mn, Al und Ca andererseits gefunden werden. Beim Boden mit Gemüseanbau zeigte Arsen eine klare Korrelation mit Fe, Mn und Ca in den kleinen Aggregatfraktionen (≤ 0,63 mm). Die Arsenverteilung in Böden wird daher durch die Verteilung unterschiedlicher Aggregatfraktionen beeinflusst.

Schlagworte:  Arsen, Bodenaggregatfraktionen, Reisanbau, Gemüseanbau.