Haslinger


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

M. Haslinger, R. Leitgeb, F. Bauer, Thomas Ettle und Wilhelm M. Windisch:

Schlachtleistung und Fleischqualität von Masthühnern bei unterschiedlicher Dauer des Futterentzuges vor der Schlachtung

Zusammenfassung

180 Masthühner wurden in 6 Schlachtgruppen unterteilt und mit 0, 2, 4, 8, 16 oder 24 Stunden Futterentzug vor der Schlachtung behandelt. Die Tiere wurden stressfrei und ohne Transport oder Wartezeiten geschlachtet. Gemessen wurden diverse Schlachtkörpergewichte, pH-Werte nach der Schlachtung und nach 24 Stunden, sowie verschiedene Blutparameter (Triglyzeride, Totalprotein, Albumin, Glutamatdehydrogenase und Aspartat-Aminotransferase).

Gegrillte Fleischproben wurden durch ein Team professioneller Verkoster sensorisch untersucht. Mit steigender Futterentzugszeit reduzierte sich das Schlachtgewicht, und zwar hauptsächlich beim Brust- und Schenkelfleisch. Beide pH-Werte wurden leicht angehoben, allerdings nicht genug, um DFD-Fleisch zu forcieren. Die Verkoster benoteten das Fleisch von Tieren mit längerer Nüchterungszeit etwas positiver.

Schlagworte:  Fleischqualität, Futterentzug, Masthühner, pH, Schlachtleistung.