Walla


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

C. Walla und W. Schneeberger:

Ökostromerzeugung aus Energiepflanzen von konventionell wirtschaftenden Betrieben

Zusammenfassung

Die Studie untersucht mittels linearer Planungsmodelle die Auswirkungen der Errichtung einer Biogasanlage auf das Produktionsprogramm und das Einkommen landwirtschaftlicher Betriebe. Nach den Berechnungen unter den Bedingungen des Ökostromgesetzes könnten Betriebe mit Marktfruchtanbau mit einer Biogasanlage bzw. mit einer Beteiligung an einer Biogasanlage das Einkommen erhöhen. Silomais ist der kostengünstigste Rohstoff zur Biogasproduktion, Sudangras und Feldfutter verursachen bei durchschnittlichen Hektarerträgen höhere Kosten je kWh. Im Rinder haltenden Betrieb wird Silomais für die Rinderfütterung und für die Biogasanlage nur auf den nach den Fruchtfolgebeschränkungen verbleibenden Flächen angebaut. In Betrieben mit ausschließlich Grünland und Rinderhaltung sinkt bei Aufgabe der Rinderhaltung und Errichtung einer Biogasanlage das Einkommen aus der Landwirtschaft, der Arbeitsbedarf geht in der Landwirtschaft zurück.

Schlagworte: Biogas, Energiepflanzen, Zwischenfrüchte, Grünland, lineare Planungsrechnung, Österreich, Wirtschaftlichkeit.