Iran


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

H. Iran-Nejad and N. Schahbazian:

Studien über die Effekte von 12 verschiedenen N- und P-Mineraldüngungskombinationen auf den Samenertrag von Anis (Pimpinella anisum)

Zusammenfassung

Um die Effekte von N- und P-Mineraldünger auf den Samenertrag von Anis zu erfassen, wurde ein Glaushausversuch mit 12 Versuchsvarianten (einer Kombination von 4 . 3 Düngungsstufen von N und P) durchgeführt. Die verwendeten Versuchsvarianten waren 3 Stickstoffstufen (N0, N0.077, < N0.15 gr/Gefäß als Harnstoff 46 %) und 4 Phosphorstufen (P0, P0.077, P0.15, P0.23 gr/Gefäß). Das faktorielle Versuchsschema wurde in 5, vollständig randomisierten, Wiederholungen angelegt. Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl die alleinigen und auch die kombinierten Effekte von N und P den Samenertrag signifikant beeinflussen. Auch die gesteigerten N-Stufen allein erhöhen den Samenertrag. Dieser Trend wurde in den P-Steigerungsstufen nicht gefunden, da die Samenerträge im Mittel der P-Varianten stagnieren. Schlussendlich zeigen unsere Versuche, dass steigende Gaben von Stickstoff den Samenertrag von Anis stärker erhöhen, als jene einer gesteigerten Phosphordüngung. In dieser Studie konnte der höchste Samenertrag mit 13.92 gr/Gefäß in der Variante N0.15P0.15 erzielt werden, das waren um 75 % mehr als in der Kontrollvariante N0.P0. Unsere Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen demonstrieren, dass spezielle Kombinationen von gesteigerten Düngergaben, im speziellen mit N, den Anbauern höhere Etträge bringen und die Wirtschaftlichkeit diese Kultur nachhaltig sichern.

Schlagworte: Anis, Pimpinella anisum, Phosphor, Nitrogen, Fertilization.