Quendler 1


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

E. Quendler:

Charakterisierung von Agrarbetrieben – insbesondere unter Nachhaltigkeitsaspekten

Wie die Betriebsgröße die Nachhaltigkeit beeinflusst und warum Kleinbetriebe eine „suboptimale“ Nachhaltigkeit aufweisen?

Zusammenfassung

Die Nachhaltigkeit der Agrarbetriebe ist Thema unterschiedlicher Diskussionen. Im Allgemeinen wird von den anerkannteren Großbetrieben sowie der schlechteren Nachhaltigkeit der Kleinbetriebe gesprochen. Der Vergleich der Nachhaltigkeit und ökosozialen Effizienzunterschiede der Betriebsgröße wird mit betrieblichen Modellrechnungen am Beispiel der Schweinemast durchgeführt; angewandt wird die Lineare Planungsrechnung. Die Streuung der ökosozialen Effizienzunterschiede ausgewählter ökonomischer, ökologischer und sozialer Kennzahlen je nach Bewirtschaftungsform, Betriebsgröße, Mastendgewicht, Stallbausystem verbunden mit Variationen bei Marktpreis, Investitionskosten und kalkulatorischen Kosten wurde anhand von 624 Berechnungsvarianten aufgezeigt. Die ökosozialen Effizienzen sind bei den Großbetrieben – vor allem bei den biologisch wirtschaftenden Großbetrieben – besser. Wenn für die Bewertung der ökosozialen Effizienz der Kleinbetriebe angepasste ökonomische und soziale Maßstäbe herangezogen werden, wird deren suboptimale Nachhaltigkeit bestätigt.

Schlagworte: Nachhaltigkeit, Betriebsgröße, Ökosoziale Effizienz, LP-Modell, Schweinemast.