Plitzner


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

C. Plitzner, G. Gaber, R. Khidr und R. Leitgeb:

Einfluss von Luzernegrünmehl auf die Mast- und Schlachtleistung von Masthühnern

Zusammenfassung

In einem Hühnermastversuch wurden die Auswirkungen von 0, 3 und 6 % Luzernegrünmehl im Alleinfutter auf die Mast- und Schlachtleistung sowie auf die organoleptischen Eigenschaften des Brustfleisches und auf die mikrobielle Zusammensetzung des Blinddarmchymus untersucht. 180 Eintagsküken (Hybridmastlinie Ross) wurden auf 3 Futtergruppen (FG) aufgeteilt. In jeder Futtergruppe wurden 60 Tiere in 4 Boxen gehalten. Die Mastdauer betrug 35 Tage. Als Futtermittel wurden Hühnermastfutter I (1. bis 21. Masttag) und II (22. bis 35. Masttag) ad libitum angeboten. Das Hühnermastfutter I wies einen Rohproteingehalt von 21 % und einen Energiegehalt von 12,8 MJ ME/kg auf und das Hühnermastfutter II einen Rohproteingehalt von 20 % und einen Energiegehalt von 13,0 MJ ME/kg. Das Futter der FG1 enthielt kein Luzernegrünmehl, in der FG2 waren 3 % und in der FG3 6 % Luzernegrünmehl enthalten. Da das Luzernegrünmehl vor allem Mais und Sojaextraktionsschrot-hp in den Rationen verdrängte, wurde der dadurch bedingte Energiemangel durch Sojaöl ergänzt.

Die LM bei Mastende lag bei den FG1, 2 und 3 bei 1,93, 1,93 und 1,88 kg und der Futteraufwand/kg LM-Zuwachs bei 1,83, 1,83 und 1,86. Die Versuchsergebnisse zeigen, dass der Einsatz von 3 % Luzernegrünmehl im konventionellen Hühnermastfutter keine negativen Auswirkungen auf die Mast- und Schlachtleistung hat. Mit 6 % Luzernegrünmehl im Hühnermastfutter konnten zwar keine signifikanten Unterschiede in der LM-Entwicklung und im Futteraufwand/kg LM-Zuwachs nachgewiesen werden, aber die Ergebnisse der FG3 weisen hinsichtlich Mast- und Schlachtleistung bereits auf tendenzielle negative Einflüsse hin. Auf die organoleptischen Merkmale und die Anzahl der Mikroorganismen im Blinddarm wurden weder positive noch negative Einflüsse durch Luzernegrünmehl festgestellt.

Schlagworte: Broiler, Luzernegrünmehl, Mastleistung, Schlachtleistung, Mikroorganismen im Blinddarm.