Kaul


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

H.-P. Kaul:

Vorfruchteffekte von Körnerleguminosen und Öllein auf den Nmin im Boden sowie die Produktivität nachfolgender Winterraps- und Winterweizenbestände

Zusammenfassung

Vorfrüchte können den Nachfrucht-Ertrag auf Grund ihrer Stickstoff(N)-Rückstände und wegen anderer agronomischer Einflüsse variieren. Die vorliegende Untersuchung prüft für Vorfrüchte mit deutlich unterschiedlichen Ernterückständen, ob diese den Ertrag nachfolgender, mineralisch gedüngter Bestände beeinflussen. Zu diesem Zweck wurden in einem Feldversuch auf der Versuchsstation Ihinger Hof der Universität Hohenheim (49° N, 9° O, Jahresmitteltemperatur 8.0 °C, mittlere Niederschlagssumme 690 mm Jahr-1, 480 m NN) die Körnerleguminosen Erbse, Ackerbohne und Weiße Lupine sowie Öllein mit je zwei Sorten in den Jahren 1995 und 1996 angebaut. Nach der Ernte dieser Vorfrüchte wurde Winterraps und Winterweizen ausgesät und in der Folge mit 150 kg N ha-1 gedüngt, um hohe Erträge zu erzielen und Vorfruchteffekte möglicherweise auszugleichen.

Erbsen und Ackerbohnen produzierten hohe, der Öllein nur mäßige Erträge, während die Lupinen ihr Ertragspotential nicht realisieren konnten. Die Gesamt-N-Rückstände lagen zwischen 48 und 110 kg N ha-1. Die Nmin-Werte vor Vegetationsruhe sowie im ausgehenden Winter rangierten in beiden Jahren am höchsten nach Erbse > Ackerbohne >Lupine und Öllein. Die Bestandesdichte von Winterraps im Frühjahr war am höchsten nach Erbse, während die Rapsbestände nach Ackerbohne in beiden Jahren und nach Lupine im Jahr 1997 die niedrigsten Dichten aufwiesen. Die Vorfrucht-Unterschiede im Winterrapsertrag waren verhältnismäßig gering, allerdings erreichte der Raps nach Erbsen in beiden Jahren die höchsten Erträge. Bei Winterweizen waren weder auf die Pflanzendichte noch auf den Ertrag Vorfruchteinflüsse nachweisbar, aber die N-Aufnahme in den Spross war nach Erbsen und Ackerbohnen erhöht.

Offenbar kann eine Mineraldüngung die Unterschiede zwischen Vorfrüchten im Nachfruchtertrag stark nivellieren, jedoch nicht vollkommen ausgleichen.

Schlagworte: Vorfruchteffekte, Stickstoff, Körnerleguminosen, Lein, Winterweizen, Winterraps.