Vogel


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

S. Vogel, M. F. Hofreither, W. Schneeberger, F. Weiß:

Bestimmungsgründe von Flächenausweitungsplänen in der Berglandwirtschaft Österreichs

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden ökonomische, soziale und psychologische Faktoren herangezogen, um das Vorliegen von Plänen zur Flächenausweitung zu erklären. Im Regressionsmodell werden Befragungsdaten von 384 BetriebsleiterInnen aus dem österreichischen Berggebiet aus dem Jahr 2000 verwendet. Beim einkommensstärksten Fünftel der Betriebe besteht die größte Neigung zur Ausweitung der Fläche. Bei Biobetrieben und Nebenerwerbsbetrieben ist die Motivation zur Flächenausweitung geringer ausgeprägt als bei konventionellen bzw. Haupterwerbsbetrieben. Das Vorhandensein einer Hofnachfolge wirkt positiv auf das Vorliegen von Ausweitungsplänen. Bei den psychologischen Faktoren finden sich als positive Regressoren auf die Ausweitungsneigung die Einstellungen, dass die Abnahme industrieller Produkte eine wichtige und die Pflege der Tradition eine unwichtige gesellschaftliche Funktion der Landwirtschaft darstellen.

Schlagworte: Landwirtschaft, Betriebsgröße, Hofnachfolge, Prognose, Interdisziplinarität.