Engindeniz


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

S. Engindeniz und M. Yercan:

Gruppen-Landwirtschaft: Ein Ansatz für die türkische Agrarwirtschaft

Zusammenfassung

Die Notwendigkeit wirtschaftlichen Wachstums in der Landwirtschaft gründet auf der hohen Effizienz beim Einsatz von Produktionsfaktoren, speziell von Boden und Maschinen. In der türkischen Landwirtschaft haben die Grundbesitzer eine Vielzahl an Feldstücken, darunter kleinste Parzellen.

Kleine Wirtschaftseinheiten verhindern das Erreichen hoher Produktivität bei einigen Produktionsfaktoren.

Es ist unvermeidlich, eine Landreform durchzuführen oder Regeln für „Group farming“ (Gemeinschaftsbetriebe) zu schaffen.

„Group farming“ beruht auf gemeinsamem Gebrauch der Produktionsfaktoren, der bessere Resultate liefert als individuelle Betriebssysteme.

In dieser Studie wird „Group farming“ in einigen Ländern und in der Türkei diskutiert, und es werden einige Schritte für die Entwicklung des „Group farming“ in der Türkei vorgeschlagen.

Schlagworte: Kooperative Betriebsführung, Gemeinschaftsbetriebe, ländliche Entwicklung, Produktivität, Betriebsstruktur, Kleinbetriebe.