Munir


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

A. T. Munir:

Einfluss unterschiedlicher Saatdichten und N-Niveaus auf Ertrag und Ertragskomponenten von Gerste (Hordeum vulgare L. cv. Rum) in der semi-ariden Region Jordaniens

Zusammenfassung

Ein zweijähriger Versuch im nördlichen Jordanien schätzte die Einflüsse unterschiedlicher Saatdichte und verschiedener N-Niveaus auf den Ertrag und die Ertragskomponenten bei Gerste. Eine Saatdichte von 229 Pflanzen pro m2 erbrachte das maximale Korngewicht pro Pflanze, die größte Zahl von Ährchen pro Pflanze bzw. von Körnern je Ährchen und das maximale Tausendkorngewicht. Bei einer Dichte von 400 Pflanzen pro m2 war – Dank der größeren Zahl von Pflanzen pro Flächeneinheit – der maximale Ertrag von 1.753,3 kg/ha zu erzielen. Unter den Stickstoffstufen waren das höchste Korngewicht und der höchste Kornertrag bei 45 kg N/ha zu erzielen. Es ist außerdem zu folgern, dass noch Chancen existieren, um die Saatdichte und die Stickstoffversorgung zu steigern, um das maximale Potenzial der untersuchten Sorten auszuschöpfen.

Schlagworte: Kornertrag, Dünger, Ernteindex, Wasserstress, Ertragskompensation.