Illmer


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

P. Illmer und F. Schinner:

Zusammenhang zwischen weinbaulichen und bodenbiologischen Parametern im Rahmen eines Versuchs zur Bodenbedeckung im Weinbau

Zusammenfassung

An vier Weingärten im Raum Neusiedler See wurden unterschiedliche Varianten der Bodenpflege (offen gehaltener Boden, Frühjahrs-, Winter- und Dauerbegrünung, Strohbedeckung und zwei Varianten des Einsatzes von biologischem Saatgut mit frühem und spätem Umbruch) untersucht. Es wurde versucht, in Abhängigkeit von der Bedeckungsvariante einen Bezug zwischen weinbaulichen Faktoren (Mostgewicht in °Oe und Ertrag auf Basis traubentragender Rebstöcke) und bodenbiologischen Parametern (mikrobielle Biomasse und Atmung, Keimzahlen von unterschiedlichen Organismengruppen, ATP-Gehalte, Aktivitäten von Xylanase, Protease, aktueller und potentieller Nitrifikation, N-Mineralisation, Stickstoffixierung, Denitrifikation und Streuabbau) herzustellen.

Die Beurteilung der Standorte und Bedeckungsvarianten nach Erträgen, Mostgewichten etc, einerseits und nach bodenbiologischen Gesichtspunkten andererseits fiel zumeist genau konträr aus. Zwischen Mikroorganismen und Pflanzen konnte eine Konkurrenzbeziehung aufgezeigt werden, die durch die versuchsbedingt ausgesetzte Düngung und die dadurch suboptimalen Nährstoffversorgungen in den untersuchten Böden noch verschärft wurde.

Schlagworte:  Bodenbedeckung, Weinbau, bodenmikrobiologische Kennzahl, Modell.