Kirner


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

L. Kirner und W. Schneeberger:

Vergleich der Struktur der Betriebe mit biologischer Wirtschaftsweise und Verzicht auf bestimmte ertragssteigernde Betriebsmittel im österreichischen Umweltprogramm

Zusammenfassung

Im österreichischen Umweltprogramm haben die Betriebe mit der ÖPUL-Maßnahme "Verzicht auf bestimmte ertragssteigernde Betriebsmittel" (BV-Betriebe) in der Bodennutzung ähnliche Auflagen zu erfüllen wie jene mit der Maßnahme "biologische Wirtschaftsweise" (Biobetriebe). Der vorliegende Beitrag hat zum Ziel, die Struktur der BV und der Biobetriebe gegenüberzustellen und Unterschiede zwischen diesen Betriebsgruppen herauszuarbeiten. Als Methoden kommen deskriptive und uni- bzw. multivariate Verfahren zum Einsatz.

Es konnten signifikante Unterschiede in verschiedenen Strukturdaten gefunden werden, die statistischen Streuungsmaße weisen auf eine große Varianz in diesen Strukturdaten hin. Die große Varianz in den Strukturdaten brachte es mit sich, daß mittels einer Diskriminanzfunktion die BV-Betriebe und die Biobetriebe nur zu 68 % der richtigen Betriebsgruppe zugeordnet werden konnten. Diese Tatsache läßt den Schluß zu, daß viele BV-Betriebe aufgrund agrarstruktureller Bedingungen die Voraussetzung zur Umstellung auf den biologischen Landbau hätten.

Schlagworte:  Österreichisches Umweltprogramm, biologische Wirtschaftsweise, Verzicht auf bestimmte ertragssteigernde Betriebsmittel, Strukturanalyse.