Wimmer


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

B. Wimmer, N. Rampazzo, J. Eitzinger, O. Baumgartner, C. Wutzl, H. Schwarz und W. E. H. Blum:

Erstellung von bodenhydraulischen Funktionen für die Modellierung des Wasserhaushaltes am. Beispiel eines Sojabohnenfeldes

Zusammenfassung

Das Modell "SOIL" sowie unterschiedliche Labor- und Feldmethoden wurden angewendet, um den Wasserhaushalt eines Sojabohnen-Feldes in Groß-Enzersdort Niederösterreich. während einer Vegetationsperiode zu simulieren. Die Ergebnisse zeigten, daß hydraulische Wasserleitfähigkeitsfunktionen, geschätzt aus der pF-Kurve, eine enge Korrelation aufwiesen mit jenen mit der Augenblicksprofil-Methode im Labor gemessen. Der Durchlässigkeitsbeiwert wurde dabei mittels GUELPH-Permeameter und Stechzylinder bestimmt. Aus Messungen der Lagerungsdichte, der Tensionsinfiltration, des Durchlässigkeitsbeiwertes und aus Simulationsversuchen konnte gezeigt werden, daß es nicht möglich ist, die hydraulische Leitfähigkeitsfunktion des bearbeiteten Oberbodens während einer Vegetationsperiode mit nur einer hydraulischen Leitfähigkeitsfunktion darzustellen. Die Simulation der Wasserinfiltration in den Boden nach einem schweren Niederschlag, welcher auf eine vierwöchige Trockenperiode folgte, war lediglich nach Verwendung eines empirischen "bypass"-Fluß Algorithmus des SOIL-Modells erfolgreich.

Schlagworte:  Bodenwasserhaushalt, hydraulische Leitfähigkeit, pF-Kurve, Infiltration.