Gritzer


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

K. Gritzer und R. Leitgeb:

Überprüfung der Wirksamkeit antibiotischer und mikrobieller Leistungsförderer in der Rindermast

Zusammenfassung

In einem Rindermastversuch mit 72 Fleckviehstieren wurde der leistungsfördernde Effekt des antibiotischen Leistungsförderers Monensin-Na (MON, 195 mg/Tier/Tag) und der mikrobiellen Leistungsförderer Cylactin LBC SF68 (LBC, 110 mg/Tier/Tag) und Toyocerin (TOY 50 mg/Tier/Tag) im Vergleich zu einer Kontrollgruppe (KG) untersucht.

An 6 Terminen wurden jeweils 12 Fleckviehstierkälber auf die 4 Futtergruppen aufgeteilt. Die Tiere wurden von 120 auf 630 kg LM aufgemästet. Die Ration setzte sich aus Maissilage (semi ad libitum, 37 % T) und 1,43 kg Eiweißergänzungsfutter (35 % XP) zusammen. Die mittleren Tageszunahmen über die gesamte Mastperiode lagen in der Futtergruppe MON bei 1292, TOY bei 1272, LBC bei 1266 und KG bei 1245 g. Die mittlere T-Aufnahme lag zwischen 6,8 und 6,9 kg. Bei der Energieverwertung wurde folgende Reihenfolge festgestellt: MON 47.6 < LBC, TOY 48.4 < KG49.6 MJ ME/kg LM-Zuwachs.

Die Tageszunahmen, T-Aufnahme und Energieverwertung wiesen keine signifikanten Unterschiede auf. Die Schlachtleistung und die Merkmale der Fleischqualität wurden durch die unterschiedlichen Leistungsförderer nicht beeinflußt. Die im Versuch eingesetzten Leistungsförderer konnten die Mast und Schlachtleistung der Stiere nicht signifikant verbessern.

Schlagworte:  Stiermast, Leistungsförderer, Antibiotika, Probiotika.