Knaus 2


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W. KNAUS, W. WETSCHEREK und F. LETTNER:

Verminderung des Trockenmagermilchanteils im Milchaustauschfutter für die Kälberaufzucht

Zusammenfassung

In zwei Kälberaufzuchtversuchen mit Gruppen zu je 15 männlichen Fleckviehtieren wurden die Möglichkeiten des Ersatzes der Trockenmagermilch im Milchaustauschfutter durch Molkeprodukte, Soja- und Kartoffelproteinkonzentrat überprüft. Den Tieren der Gruppe 1 wurde in beiden Versuchen ein Milchaustauschfutter verabreicht, das zu 50 % aus Trockenvollmilch und zu 50 % aus Trockenmagermilch bestand.

Die Tränke wurde in einer Menge von sechs Litern im ersten Tränkeabschnitt (29. bis 50. Lebenstag) und in einer Menge von vier Litern im zweiten Tränkeabschnitt (50. bis 75. Lebenstag) zweimal täglich über Zitzeneimerverabreicht.

Das Kälberkraftfutter wurde ad libitum angeboten. Die Tiere standen auf Stroheinstreu in einem Anbindestall.

Im ersten Versuch erhielt die Gruppe 2 ein handelsübliches Milchaustauschfutter mit einem Anteil an Trockenmagermilch von 60 % im ersten und 40 % im zweiten Tränkeabschnitt. In der Gruppe 3 wurde die Trockenmagermilch gänzlich durch Trockenmolkeprodukte ersetzt. Es konnten keine signifikanten Differenzen zwischen den Gruppen hinsichtlich der Tageszunahmen und der Rohverwertung beobachtet werden. In der Tendenz war die Aufzuchtleistung in Gruppe 3 am geringsten.

Im zweiten Versuch wurde in den Gruppen 2 und 4 keine Trockenmagermilch eingesetzt. Neben einem Anteil an Kartoffelproteinkonzentrat von jeweils 3 % wurden in der Gruppe 2 12,7 0,lc, und in der Gruppe 4 7,0 % Sojaproteinkonzentrat verwendet. Entsprechend dazu war der Anteil an Molkeprodukten 65,1 bzw. 70,9 0/0. In der Gruppe 3 wurde die Trockenmagermilch bis auf 10 % durch Molkeprodukte, Soja- und Kartoffelproteinkonzentrat ersetzt.

Die statistische Auswertung der Aufzuchtleistung der Einzeltiere ergab keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen. Tendenziell waren die Kälber der Gruppe 2 hinsichtlich der Tageszunahmen und der Rohverwertung unterlegen.

Schlüsselworte: Kälberaufzucht, Milchaustauschfutter, Trockenmolke, Sojaproteinkonzentrat, Kartoffelproteinkonzentrat.