Kuderna


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

M. KUDERNA, B. FREIMÜLLER, A. DEUTSCH und W. E. H. BLUM:

Reduktion der Bodennitratgehalte bei Körnermais auf zwei Standorten der Steiermark

Zusammenfassung

Auf zwei Standorten der Steiermark wurden die Wirkungen pflanzenbaulicher Maßnahmen (N-Düngung, Bodenbearbeitung, Zwischenfruchteinsaat) auf den Bodennitratgehalt nach Körnermais über die vegetationsfreie Zeit (November bis Mai) sowie die Trockenkornerträge verglichen.

Im Vergleich zu einer einmaligen Mineraldüngergabe vor dem Anbau reduzierte eine Aufteilung der ersten Düngergabe die Bodennitratgehalte im Mai auf rund die Hälfte, eine nennenswerte Auswirkung auf die Erträge konnte nicht festgestellt werden.

Bei den Güllevarianten konnte durch eine Graseinsaat, die anschließend eine winterharte Gründecke bildete, eine signifikante Reduktion der Bodennitratgehalte für den Zeitraum November bis April gegenüber einer im Herbst gepflügten Variante erzielt werden. Auf dem Standort mit lehmigem Boden hatte diese Maßnahme jedoch zum Teil signifikante Ertragsrückgänge mit bis zu 2500 kg/ha zur Folge, während beim sandigen Boden keine Ertragsrückgänge zu verzeichnen waren. Durch eine seichte Bodenbearbeitung im Herbst und im Frühjahr konnten die Bodennitratgehalte gegenüber der im Herbst gepflügten Variante nicht signifikant gesenkt werden.

Schlagworte: Bodennitratgehalte, Körnermais, Düngergabenteilung, reduzierte Bodenbearbeitung, winterharte Gründecke.