Gruber


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

L. GRUBER und R. STEINWENDER:

Nähr- und Mineralstoffversorgung von Milchkühen aus dem Grundfutter

 

Ergebnisse einer Praxiserhebung in landwirtschaftlichen Betrieben Österreichs

Zusammenfassung

Im Zeitraum von 1978 bis 1990 wurden auf 40 landwirtschaftlichen Betrieben (NÖ, Stmk., Ktn.) 71 Futtererhebungen mit gleichzeitiger Futtermittelanalyse durchgeführt. Diese Betriebe wurden im Rahmen der Fütterungsberatung wegen Fruchtbarkeitsstörungen, Stoffwechselproblemen sowie zur Erhebung der Grundfuttersituation betreut. Die Betriebe (durchschnittliches Leistungsniveau 5390 ± 850 kg Milch) unterstanden der Milchleistungskontrolle, die auch die Höhe der Milchleistung in zeitlicher Nähe der Futtererhebung feststellte. Die Grundfutteraufnahme wurde als Durchschnitt der Herde vom Betriebsleiter meistens in Zusammenarbeit mit einem Kontrollorgan oder Berater in einer Zeitdauer von ein bis sieben Tagen erhoben.

Die durchschnittliche Grundfutteraufnahme im Sommer betrug 15,5 kg T und im Winter 11,8 kg T. Dieser Unterschied war vor allem auf die unterschiedliche Energiekonzentration des Grundfutters (5,65 bzw. 5,08 MJ NEL) und auf unterschiedliche Kraftfuttermengen in den beiden Saisonen (2,1 bzw. 3,3 kg T) zurückzuführen.

Die theoretische Milchleistung aus dem Grundfutter (nach NEL) ergab 7,2 kg ECM im Winter und 15,5 kg ECM für die Sommerrationen (= 4001 kg bei 200 Winter- und 165 Sommerfuttertagen). Aus den Erhebungen ließen sich für verschiedene Grundfuttertypen (Effekte von Maissilage. Leguminosen und Hackfrüchten) grundsätzliche Trends hinsichtlich Grundfutteraufnahme, Protein- und Mineralstoffversorgung ableiten. Aufgrund der großen Streuungen zwischen den Betrieben und innerhalb der einzelnen Futtermittel ist für die praktische Fütterung und bedarfsgerechte Ergänzung mit Nähr- und Mineralstoffen zu fordern, daß auf den Betrieben sowohl Erhebungen der Futteraufnahme als auch Futtermittelanalysen durchgeführt werden.

Schlagworte: Milchkühe, Futteraufnahme, Nährstoffversorgung, Rationen.