Dachler


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

M. DACHLER:

Die Wirkung dicyandiamidhältiger Stickstoffdünger zu Hackfrüchten

 

1. Mitteilung: Die Wirkung bei Zuckerrübe

Zusammenfassung

In dreijährigen Feldversuchen wurde die Wirkung von dicyandiamidhältigem Ammonsulfatsalpeter mit geteilten und ungeteilten KAS-Gaben unter Gabenstaffelung (0/50/80/110/140 bzw. 0/25 + 25/40 + 40/55 + 55/70 +70 kg N/ha) in zwei Klimagebieten bei Zuckerrübe verglichen. Die Versuche ergaben folgende Ertrags- und Qualitätsergebnisse beziehungsweise ökonomische Bewertung.

- Die Rüben- und bereinigten Zuckererträge zeigten bezüglich Düngerform tendentiell uneinheitliche, aber jedenfalls keine signifikanten Unterschiede.

- Den höchsten Roherlös (nach Abzug der verfahrensspezifischen Kosten) erbrachte im Trockengebiet eine geteilte KAS-Gabe von 25+25 kg N/ha, im Alpenvorland eine solche von 40+40 N/ha.

- Auf Grund der gemessenen Nmin-Werte kann die vermutete nitrifikationshemmende Wirkung von ASS + DCD in den ersten Wochen nach Ausbringung bestätigt werden.

Aus den vorliegenden Versuchsergebnissen lassen sich somit für DCD-hältige Düngemittel bei Zuckerrübe in der Regel keine besonderen Vor- oder Nachteile ableiten. Als positiv kann allenfalls der verminderte Nmin-Gehalt während des frühen Vegetationsstadiums herausgestellt werden.

Schlagworte: Dicyandiamid, Stickstoffdünger, Zuckerrübe, Nitrifikationshemmstoffe, Hackfrüchte.