Aufhammer3


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W. AUFHAMMER und E. KÜBLER:

Leistungsvergleich zwischen einer Dinkelsorte (T. aestivum ssp. spelts) und einer Saatweizensorte (T. aestivum ssp. aestivum)

 

I. Trockenmasseproduktion und -verteilung, Stickstoffaufnahme und Nmin-Rückstände

Zusammenfassung

In zweijährig-zweiortigen Feldversuchen wurde die Dinkelsorte Schwabenkorn der Saatweizensorte Monopol gegenübergestellt. Überprüft werden sollten Differenzierungen im Stickstoffaneignungsvermögen sowie im Stickstoffbedarf zur Nutzung des Kornertragspotentials. Erfaßt wurden die Sprosstrockenmasseproduktion (dt/ha) und -verteilung (Korn/Stroh), der Stickstoffentzug (kg N/ha) und die Nmin-Rückstände im Boden (kg N/ha) während des Entwicklungsverlaufs der Bestände.

Wesentliche Ergebnisse sind: In den Sproßtrockenmassen traten zu keinem Zeitpunkt Unterschiede auf. Jedoch bildete Monopol gegenüber Schwabenkorn höhere Korn- und entsprechend geringere Strohmassen. Bis zum Ährenschieben traten keine Unterschiede im N-Entzug auf. Jedoch resultierte aus dem kornertragsbetonten Stoffverteilungsmuster von Monopol ein höherer N-Entzug nach dem Ährenschieben. Die Dinkelsorte benötigte zur Produktion gleicher Kornerträge wie die Saatweizensorte ein deutlich höheres N-Angebot, Stabilisierung der Standfestigkeit vorausgesetzt. Während des gesamten Entwicklungsverlaufes blieben die Nmin-Gehalte im Boden ohne wesentliche Unterschiede gering.

Schlagworte: Dinkel-Saatweizen, Trockenmasseproduktion und -verteilung, N-Aufnahme und -Rückstände.