Aufhammer2


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W. AUFHAMMER und K.-G. FEDEROLF:

Auswirkungen von Saatgutbehandlungen mit Wirkstoffen auf Entwicklung und Ertrag von Winterhartweizen (T. durum)

Zusammenfassung

In mehrfaktoriellen Feldversuchen wurden Effekte von Saatgutbehandlungen mit Wirkstoffen (Kinetin, Tetcyclasis, Paclobutrazol) auf die Nachwinterentwicklung und die Ertragsbildung von Hartweizen (Sorte Windur) untersucht. Kinetinapplikationen zeigten keine maßgeblichen Effekte. Saatgutbehandlungen mit Retardantien reduzierten den Feldaufgang, die Bestockung und in der Folge die Bestandesdichten teils erheblich. Die Aufgangsreduktion steht vermutlich mit der Saatgutqualität in Verbindung. Vorrangig nach früher Aussaat (September) blieb der Anteil partiell tauber Ähren, die Lagerneigung und der Cercosporellabefall behandelter Varianten geringer als bei den Kontrollvarianten. Flächenertragsbezogen wurden die Bestandesdichtedefizite über die Kornzahl/Ähre und die Kornausbildung kompensiert und überkompensiert. In Verbindung mit einschlägigen Literaturbefunden werden die Ergebnisse unter angewandten Aspekten diskutiert.

Schlagworte: Hartweizen, Ertragsbildung, Wirkstoffbehandlung.