Liebscher


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

A. LIEBSCHER:

Einfluß der Futterkomponente Heulandit (Zeolith) auf Mast- und Schlachtleistung in der Geschwisterprüfung

Zusammenfassung

Im Rahmen der Vollgeschwister-Leistungsprüfung von Neuanpaarungen erhielt eine Gruppe von intakten weiblichen und kastrierten männlichen Ferkeln eine Zulage von 3 % HEULANDIT (Hauptbestandteil min. 70 % Natrium-Aluminiumsilikat, synthetisch), "UNIPOINT"-Standard "on top" der normalen Prüfration ad lib. Die Tiere waren in Einzelbuchten auf Vollspaltenboden in einem von zwölf voneinander völlig getrennten Ställen des Schweineprüf- und Besamungszentrums der Nö. Landes-Landwirtschaftskammer in Streitdorf bei Wien untergebracht. Eine Gruppe von 63 vergleichbaren Tieren in einem separaten Stall diente als nicht supplementierte Kontrolle. Unterhalb des vorgegebenen Leistungsstandards bleibende Tiere wurden von der Auswertung ausgeschlossen (jeweils ca. 30 %). Trotz des Verdünnungseffektes durch den Mineral-Ballastzusatz waren die Leistungen der Versuchstiere höher als diejenigen der Kontrolle: Tageszuwachs 930 gegen 858 g (8,39 %, P <0,0001), Futterverzehr um 4,94 % (P=0,0007) höher, bei einer verbesserten Rohverwertung von 2,74 gegenüber von 2,83 kg. Schlachtleistung und Fleischqualität waren in beiden Gruppen vergleichbar; in der Fleischhülle bestand ein leichter Trend zugunsten der Versuchsgruppe. Der Gesamtproduktionsindex – war für die Kontrolle Durchschnitt, für die Versuchsgruppen um 8,5 % (P=0,0132) höher. Instabile Witterungsverhältnisse stellten an die moderne Klimaanlage hohe Anforderungen; trotz akzeptabler Bedingungen in den einzelnen Stallungen war im Versuchsstall eine deutliche Überlegenheit des Stallklimas organoleptisch (und in Einzelmessungen) feststellbar.