Wetscherek-Seipelt


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

G. WETSCHEREK-SEIPELT, W. WETSCHEREK und W. ZOLLITSCH:

Einsatzmöglichkeit von Kürbiskernkuchen in der Schweinemast

Zusammenfassung

In einem Schweinemastversuch wurde der Einsatz von 0%, 4%, 8% und 12% Kürbiskernkuchen geprüft. Es sollte der Einfluß auf die Mast- und Schlachtleistung, die Zusammensetzung und Sensorik des Fleisches und des Fettes sowie die Verdaulichkeit der Ration festgestellt werden. Kürbiskernkuchen wurde statt Sojaextraktionsschrot eingemischt.

Eine Aminosäurenergänzung wurde nicht vorgenommen. Je Gruppe wurden 16 Tiere von 29 kg auf 100 kg Lebendgewicht gemästet.

Steigender Kürbiskernkuchenanteil verschlechterte die Tageszunahmen. Die Rohverwertung nahm tendenziell zu. Die Klassifizierung der Schweinehälften (LSQ) ergab für die drei Gruppen mit Kürbiskernkuchen im Durchschnitt die Klasse E, die Gruppe 1 lag durchschnittlich bei EE. Die Karreefläche verkleinerte sich, das Gewicht des Schinkens nahm mit zunehmendem Kürbiskernkuchenanteil ab. Der Rohproteingehalt des Kotelettfleisches nahm mit steigendem Kürbiskernkuchenanteil ab, der Rohfettgehalt des Fleisches zu. Die Verdaulichkeit des Rohproteins und der stickstofffreien Extraktstoffe der Ration reduzierte sich durch die Beimischung von Kürbiskernkuchen.