Wetscherek


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W. WETSCHEREK, W. ZOLLITSCH und G. I. WETSCHEREK-SEIPELT:

Enzymeinsatz in der Geflügelmast

Zusammenfassung

In dieser Untersuchung wurde die Einsatzmöglichkeit des Enzympräparates POLAN S in der Geflügelmast geprüft. Bei POLAN S handelt es sich um ein Mischprodukt aus Alpha-Chymotrypsin, Bromilin und Polysaccharidasen (Cellulasen, Pektinasen, Maltasen, Inulasen und Alpha-Amylasen).

In der Tabelle 11 werden die wichtigsten Ergebnisse in Relation zur Kontrollgruppe (100 %) dargestellt. In der Geflügelmast war die Wirkung bezüglich der Zunahmen und der Rohverwertung positiv.

Die Schlachtkörper- und Fleischzusammensetzung wurde durch das Enzympräparat nicht beeinflußt. Bei der organoleptischen Untersuchung zeigten Zartheit und Saftigkeit keine Veränderungen. Das Fleisch der Enzymgruppen wurde geschmacklich signifikant schlechter bewertet. Dies führte zu negativen Auswirkungen auf die Rangierung.

Die Untersuchung zeigt, daß Enzympräparate die Leistung besonders von jungen Tieren verbessern können. Die negative Geschmacksbeeinflussung durch das Präparat POLAN S sollte vor einem Praxiseinsatz nochmals näher untersucht werden.