Kreuz


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

E. KREUZ und H.-J. HAMANN:

Bewirtschaftungsmaßnahmen im Silomais-Anbau

1. Mitteilung: Die Wirkungen von Stallmistdüngung und Bodenherbizid auf den Maisertrag sowie auf die Erträge pfluglosbestellter Getreide-Nachfrüchte

Zusammenfassung

Die sechsjährigen Ergebnisse eines auf Löß-Schwarzerde und auf Sandboden angelegten Fruchtfolgeversuches zeigen einen infolge Trockenheit nur mäßigen Effekt der Düngung von 30 t/ha Stallmist zu Silomaisund eine nur geringe positive Nachwirkung auf Winterweizen und Winterroggen. Sie wird eliminiert, sobald noch Wirkstoffreste des zu Mais eingesetzten Bodenherbizids auf Triazin-Basis vorhanden sind. Die Atrazin-Residuen führten bei Weizen zu mittleren Ertragsverlusten von 6 bis 8 % an Korn und an Kornrohprotein sowie von 10 bis 11 % an Stroh. Winterroggen reagierte nicht so empfindlich. Pfluglose Bestellung des Weizens auf der Schwarzerde wirkte nur in witterungsmäßig günstigen Jahren ertragsfördernd, in Trockenjahren sowie auf trockenem Sand-Standort zu Roggen, aber ertragsmindernd.