Aufhammer


Die Bodenkultur - Journal for Land Management, Food and Environment

W. AUFHAMMER und E. KÜHLER:

Zur Anbauwürdigkeit von Buchweizen (Fagopyrum esculentum)

Zusammenfassung

In faktoriellen Feldversuchen wurde die Anbauwürdigkeit von Buchweizen (Fagopyrum esculentum) unter agronomischen und ökologischen Aspekten untersucht. Herangezogen wurden Sorten aus Polen, Jugoslawien, Österreich, der BRD und Japan. Darüber hinaus wurden die Bestandesdichte und das N-Angebot variiert.

Hinsichtlich der Körnerproduktion erwies sich die photoperiodische Reaktion der Sorten, verbunden mit ausgeprägter Verzweigungsneigung, indeterminiertem Wuchs und zögernder Abreife, als besonders problematisch. Abhängig von Versuchsjahr und Sorte lag das Kornertragsniveau bei Parzellendrusch zwischen 2 und 15 dt/ha. Zusätzliche Probeschnitte mit verlustloser Erfassung der Kornmasse wiesen jedoch Verluste von 40 bis 60 % vor und bei Drusch nach. Bestandesdichte- und N-Angebotsvariation beeinflußten die Kornerträge nicht.

Neben einer ökonomischen erfolgte eine ökologische Bewertung. Als ökologisch interessante Eigenschaften wurden insbesondere die rasche Bodenbedeckung, gutes N-Aneignungsvermögen und geringer Krankheitsbefall diskutiert.