Kompetenzfeld 6: Biotechnologie


Biotechnologie

Die Biotechnologie als eine der innovativen Schlüsseltechnologien mit großem Wachstums- bzw. Zukunftspotential wird an der BOKU gemäß dem Drei-Säulen-Modell in Forschung und Lehre durch die Integration von Biowissenschaften und Verfahrenstechnik mit dem Ziel der technologischen Nutzung von Organismen, Zellen und Makromolekülen zur Verarbeitung, Veredelung und Aufbereitung von biogenen Rohstoffen zur Produktion von Wertstoffen zum Wohle der Gesellschaft und der Umwelt umgesetzt. Im Fokus stehen dabei die bioverfahrenstechnische Nutzung biologischer Prinzipien und die stoffliche Umsetzung unter Berücksichtigung von ökonomischen, aber auch ökologischen und ethischen Aspekten. Die Wertschöpfungskette wird ausgehend von einer starken, nach Qualitätskriterien ausgerichteten Grundlagenforschung, über die Entwicklung von Produkten zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit und Lebensqualität sowie grundlegenden Prozesstechnologien bis zur Bewertung möglicher Risiken verfolgt. Die Implementierung und Vernetzung von Chemie, Biochemie, Zell- und Molekularbiologie, Mikrobiologie, Quantitativer Biologie und Bioinformatik, Verfahrens- und Bioprozesstechnik sowie Nanowissenschaften stellt das dafür essentielle wissenschaftliche Substrat dar. Dadurch werden Schwerpunkte in der Erforschung biologischer Prozesse auf molekularer und zellulärer Ebene, die Nutzung und Konservierung genetischer Ressourcen und Biodiversität von Pflanzen, Pilzen und Prokaryonten federführend weiter entwickelt. Die thematischen Felder umfassen u.a. Medizinische Biotechnologie, Bioinformatik, Bioverfahrenstechnik, Pflanzenbiotechnologie und Umweltbiotechnologie. Mit ihrer hohen wissenschaftlichen und technologischen

Kompetenz trägt die BOKU in Österreich und international maßgeblich dazu bei, die Technologieentwicklung durch Übersetzung von Grundlagenforschungsergebnissen in Problemlösungen durch Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu fördern.