WTZ - Wissenstransferzentren


Zur Stärkung der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft und des Unternehmertums an österreichischen Universitäten hat das BMWFW das neue Programm "Wissenstransferzentren und IPR Verwertung" gestartet, welches mit einem Fördervolumen von rund € 20 Mio. Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Forschung und Wirtschaft noch näher zusammenbringt. Die Austria Wirtschaftsservice GesmbH (aws) ist mit der Abwicklung dieses Programms beauftragt.

Mit der Schaffung von drei regionalen Wissenstransferzentren (Ost, Süd und West) sowie einem thematischen Wissenstransferzentrum im Life Sciences-Bereich an österreichischen Universitäten sollen attraktive Anreize für Universitäten und öffentliche Forschungseinrichtungen gesetzt werden, um den Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft und Gesellschaft weiter zu intensivieren.

Verstärkte Kooperation und Koordination sowie eine abgestimmte Profil- und Schwerpunktsetzung in den Wissenstransferzentren sollen optimale Voraussetzungen für einen effizienten und erfolgreichen Transfer von Forschungsergebnissen in Wirtschaft und Gesellschaft schaffen und einschlägige Netzwerke weiter ausbauen. Ein spezieller Förderschwerpunkt wurde bei Kooperationsprojekten im Bereich Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) gesetzt.


 

 

 

 


 

 

 

 

Das Wissens- und Technologietransferzentrum Ost (WTZ Ost) versteht sich als Plattform und Drehscheibe, um Forschungsergebnisse, neue Erkenntnisse, Technologien, Erfindungen und Know How nicht nur innerhalb der Universitäten optimal zusammen zu führen, sondern diese auch der Wirtschaft, unserer Gesellschaft und der Politik zugänglich zu machen. Der Wissens- und Technologietransfer in all seinen Dimensionen und die Vielfalt an Innovationen aus den Fachgebieten der Kooperationspartner des WTZ Ost (Kunst, Geistes-, Sozial-, Kulturwissenschaften, Erschliessung der Künste, Kunst, Technik, Biowissenschaften, Medizin uvm.) sind eine große Herausforderung und gleichzeitig unsere größte Stärke. Mit gezielten Kooperationsprojekten zu technologischen, wirtschaftlichen, kreativen und gesellschaftlichen Schlüsselthemen im Transferprozess wollen wir uns regional verankern und international vernetzen.

www.wtz-ost.at

 

 

 

wings4innovation is the initiative of 17 Austrian academic research institutions that aims at establishing an independent Translational Research Centre | TRC in the field of Life Sciences in Austria to transfer breakthrough basic research into commercially valuable assets.

The main focus of this new organization will lie in early stage development of innovative small molecule and biologic drug candidates for human diseases with a high medical need. Once it is fully operative, the TRC intends to become the one-stop-shop for Life Sciences innovation in the region.

Our current objective is to establish early contacts with potential collaborators and customers to exchange expectations and ideas on how to best integrate industry partners capabilities and needs into the set-up of such an initiative

www.w4i.org