Archiv


2017

BOKU Wein 2017 Prämierung - 4.5.2017

BOKU Wein 2017 Prämierung - 4.5.2017

Wie jedes Jahr schreibt die ÖH BOKU in Kooperation mit dem Rektorat und der Abteilung für Wein- und Obstbau den Wettbewerb "BOKU Wein 2017" aus.

Alle Infos finden Sie unter:
http://www.dnw.boku.ac.at/wob/newsitem/42043/

Schlumberger Lectures 2017 - 31.3.2107 Eiskalt erwischt!

Schlumberger Lectures 2017 - 31.3.2107 Eiskalt erwischt!

BOKU Tagung zu "Frost im Weinbau"

2017 finden am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln der BOKU die ersten Robert Schlumberger Lectures statt.
Ziel der neuen Veranstaltungsreie ist die Dissemination von aktuellen praxisrelevanten Forschungsergebnissen mit
besonderer Relevanz für die Stakeholder in der österreichischen Weinwirtschaft.

Infos und Anmeldung zur Tagung unter:
http://robert-schlumberger-lectures.boku.ac.a

2016

Weihnachtsvorlesung & 1. UFT Punsch Stand 2016

Weihnachtsvorlesung & 1. UFT Punsch Stand 2016

2.12.2016
Hier finden Sie ein paar Fotoimpressionen eines gelungenen Abends: Fotos

Boku spendet an Rosenheim! Tullner Bezirkszeitung

 

Weihnachts-Show-Vorlesung 2016

Chemiker luden am 2.12. zur Weihnachts-Show-Vorlesung ein.
Unter dem Motto „Wundersame Chemie im Alltag“ fand am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) eine spannende Experimental-Show für Jung und Alt statt.

Nähere Infos gibt es hier

LIFE SCIENCE BALL 2016

Am Freitag, den 17.06.2016 fand am UFT der 2. Life Science Ball statt.
Weitere Detailinfos finden Sie hier:

JAZZ WE CAN 2016

Das Jugendjazzorchester NÖ & die Bigband der Musikschule Tulln haben am Donnerstag, den 9. Juni 2016,  am Universitäts- und Forschungszentrum CAMPUS TULLN ein Life Konzert gegeben.

Das war JAZZ we CAN - ein gelungener jazziger Abend !!
Zwei fetzige Orchester, ein super Publikum, eine prickelnde Atmosphäre.

Ab 18:00 gings los, es spielten die BIGBAND Musikschule Tulln und das JUGENDJAZZORCHESTER Niederösterreich -> mit ansteckender Begeisterung vor etwa 150 Konzertbesuchern und tosendem Applaus für die Musiker.


18:00 - 18:45  Bigband der Musikschule Tulln, unter Leitung von Bernhard Osanna und Erik Kern. Jazz im Bigband Sound, cool und lässig vorgetragen, dazu die wunderbare Stimme von Kathi Vynhalik.

19:00 - 21:30 Jugendjazzorchester Niederösterreich unter Leitung von Andi Pranzl spannte einen Bogen von Swing bis Sting. Jazz-Sound vorgetragen mit der technischen Perfektion von Profis und dem spürbaren Spass am Spiel, der dieses dieses junge Ensemble so unverwechselbar macht. Dazu spannende Solos vom Feinsten.


Danke den Sponsoren, durch die das Konzert möglich wurde:
* BOKU
* FH-Wiener Neustadt, Standort Tulln
* Stadtgemeinde Tulln  (insbesondere Kulturgemeinderat Peter Höckner)
* Erber Group (http://www.erber-group.net)
* BIOBLO - innovative Spielwaren (http://bioblo.com/)
* Volksbank Tulln
* ERSTE Bank Tulln
* Raiffeisenbank Tulln

Danke für Euren Beitrag für die Arbeit der Caritas Auslandshilfe!! Gute Musik, gute Unterhaltung und gute Stimmung für einen guten Zweck.

Danke an alle Ermöglicher: Musikschule Tulln, insbesondere Direktor Karl Hemmelmayer, FM Plus, dem Nachtportier, Yasmin König-Niernsee, Susanne Weber und Familie (Filmcrew), Matthias Fidesser, Theresia Köstlbauer und alle Sessel-Träger am Anfang und am Ende!

BOKU WEIN 2016

Bereits zum siebten Mal schreibt die ÖH BOKU in Kooperation mit dem Rektorat und der Abteilung für Wein- und Obstbau den Wettbewerb „BOKU Wein 2016“ aus.

Alle inskribierten, aktiven BOKU Studierenden sind aufgerufen, sich mit ihren Weinen aus dem familiären Weinbaubetrieb zu bewerben. Der jeweils beste Weiß-, Rot- und Schaumwein wird prämiert und mit einem Siegel versehen. Zugelassen werden trockene (lt. Österreichischem Weingesetz) Weine aus Österreich mit gültiger Prüfnummer, die sich als Begleitweine zu festlichen Buffets eignen.

Als Sonder- Edition wird außerdem der beste internationale BOKU- Wein in den Kategorien Weiß-, Rot- und Schaumwein vergeben.

Die Siegerweine werden durch ein 20-köpfiges Gremium unter fachlicher Leitung der Universität für Bodenkultur Wien am Mittwoch, den 27.4.2016 ermittelt und gekürt. 

Nähere Infos finden Sie hier:

LANGE NACHT DER FORSCHUNG IN TULLN

ÖSTERREICHS GRÖSSTES FORSCHUNGS EVENT AM UFT! 

Treten Sie ein in die Lange Nacht der Forschung – kurz LNF16! Österreichs größtes Forschungs-Event ist die einzige bundesweite Veranstaltung zur Wissenschafts-Kommunikation, die Leistungen heimischer Institutionen für die breite Bevölkerung zugänglich macht – von Schulprojekten bis zur Spitzenforschung.

EINTRITT FREI IN DIE LANGE NACHT DER FORSCHUNG!

Bei der siebten Langen Nacht der Forschung am Freitag, 22. April 2016 werden in allen neun Bundesländern wieder aktuelle Projekte, neue Erkenntnisse und Technologien auf innovative, verständliche und unterhaltsame Weise präsentiert. Nutzen Sie die Gelegenheit, den Forscherinnen und Forschern über die Schulter zu schauen und freuen Sie sich auf zahlreiche Aha-Erlebnisse!

Namhafte Ausstellerorganisationen an rund 250 Standorten erlauben einen einmaligen Blick hinter die Kulissen. Dabei werden von 17 bis 23 Uhr über 2.000 Fragen aus der aktuellen Forschung an den einzelnen Stationen beantwortet. Hier erfahren Sie alles über das umfangreiche Programm. 

Nähere Infos finden Sie hier:

 

2015

BiMM ERÖFFNUNG

FEIERLICHE ERÖFFNUNG DER
CORE FACILITY & FORSCHUNGSPLATTFORM
BiMM – Bioactive Microbial Metabolites
und VERLEIHUNG INNOVATION AWARD 2015

18. November 2015, 15 Uhr s.t.
Universitäts- und Forschungszentrum Tulln
Konrad-Lorenz-Straße 24, 3430 Tulln

Nähere Detailinformationen zur Veranstaltungen finden Sie hier

EXPO MILANO 2015

Feeding the Planet - Energy for Life

Am 1. Oktober 2015 fand am UFT, SR 15 ein Vortrag über die Expo in Mailand statt.

Der Vortag wurde von Hrn. R. Stingl (Inst. f. Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe) abgehalten.

Nähere Infos hier

JAZZ WE CAN

Das Jugendjazzorchester NÖ & die Bigband der Musikschule Tulln gaben am Donnerstag 18. Juni 2015,  am Universitäts- und Forschungszentrum CAMPUS TULLN ein Life Konzert.

Der Reinerlös kam der Caritas Auslandshilfe zugute.

Weitere Informationen: JAZZ WE CAN

DAS WAR DER 1. LIFE SCIENCE BALL AM UFT

Der 1. Life Science Ball in Tulln war ein gelungener Abend im wunderschönen Ambiente des UFT!
Nachstehend der Link zu den Fotos der Ballnacht:

BOKU WEIN 2015

Bereits zum sechsten Mal schrieb die ÖH BOKU in Kooperation mit dem Rektorat und der Abteilung für Wein- und Obstbau den Wettbewerb „BOKU Wein 2015“ aus.

Alle inskribierten, aktiven Studierenden wurden aufgerufen, sich mit ihrem Wein aus dem familiären Weinbaubetrieb zu bewerben.

Es wurden die besten Weiß-, Rot- und Schaumwein prämiert.

Zugelassen wurden trockene (lt. Österreichischem Weingesetz) Weine aus Österreich mit gültiger Prüfnummer, die sich als Begleitweine zu festlichen Buffets eigneten. Als Sonder- Edition wurde erstmals der beste internationale BOKU- Wein in den Kategorien Weiß und Rot vergeben.

Näher Informationen finden Sie hier.

CROP SCIENCES DOC DAY

5 March 2015, 13.00-16.30 Uhr
UFT, Seminar room 15
BOKU Tulln, Department of Crop Sciences,
Konrad Lorenz Str. 24, 3430 Tulln an der Donau

2014

Weihnachtsvorlesung - Chemieshow

11.12.2014 - Die Magie der Chemie

Unter dem Motto "Die Magie der Chemie" lädt das Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) und das Department für Chemie der BOKU wieder zu einer spannenden Experimental-Show für Jung und Alt ein. Neben Wissenschaftlern der Universität für Bodenkultur werden auch Schüler des Gymnasiums Tulln sowie Kinder der Initiative "Technology Kids" mehr als 30 der schönsten chemischen Experimenten zeigen.

FEIER: 20 Jahre IFA - Presse & Bildergalerie

1994–2004–2014

Am 18. September wurde das 20jährige Bestehen des
BOKU-Departments IFA-Tulln im Rahmen eines Festakts gefeiert.

Clicken Sie HIER, um zur IFA Bildergalerie zu gelangen!

CHEMIEREPORT
DIE PRESSE
KRONE
OTS 14.09.2014
NÖN
NÖN - KOMMENTAR
NÖN - SPAZIERGÄNGER

WIE "GRÜN" KANN CHEMIE WERDEN

Begriffe wie „Bioraffinerie“, „Biotreibstoffe“, „Biodiesel“ oder „Grüne Chemie“ sind
heute in aller Munde und Thema vieler – zum Teil oft recht emotional und nicht unbedingt
auf dem Boden wissenschaftlicher Tatsachen geführter – Diskussionen. Der
Vortrag will eine Einführung in die Thematik geben und einen naturwissenschaftlichen
Blick auf heutige und zukünftige Bioraffinerien werfen. Dabei wird versucht, die
Begriffe etwas zu entwirren und anhand von Beispielen aktuelle Entwicklungen der
„Grünen Chemie“ zu erklären.