UFT am Standort Tulln


UFT

INGEBORG DIRMHIRN HAUS


Mit der Fertigstellung des Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) wurde der seit 1994 bestehende BOKU Standort Tulln um rund 15.000 m2 zu einem international führenden Zentrum der inter- und transdisziplinären Forschung erweitert.

Das UFT eröffnet mit zusätzlichen ca. 200 BOKU-ForscherInnen eine weitere Dimension der Kooperation am Standort Tulln. Nach der langjährigen Zusammenarbeit des IFA-Tulln (ca. 130 MitarbeiterInnen) mit der Fachhochschule Wiener Neustadt und dem Technologie- und  Forschungszentrum Tulln "TFZ Tulln", wurde durch die räumliche Nähe eine verstärkte Vernetzung mit dem AIT (Austrian Institute of Technology) forciert.

Die BOKU beherbergt am UFT mehrere Arbeitsgruppen aus 6 unterschiedlichen Departments und hat das Gebäude gemeinsam mit AIT, als wissenschaftlichen Kooperationspartner, besiedelt.

WissenschafterInnen der BOKU, die sich mit den Forschungsschwerpunkten erneuerbare Ressourcen, Bioressourcen und biobasierte Technologien befassen, nutzen das Gebäude  gemeinsam mit ForscherInnen des AIT.

Moderne Forschungslabore, ein hochwertiges Forschungsglashaus, landwirtschaftliche Versuchsflächen und die Lage am Campus Tulln tragen zur Attraktivität des neuen Standorts maßgeblich bei.

Die Nähe zur Fachhochschule, zum IFA sowie zu den Einrichtungen des TFZ Tulln ermöglicht Synergien und interdisziplinären Austausch über das UFT hinaus.

Der Schwerpunkt des UFT liegt auf der Forschung. Die modernen Labore werden jedoch auch für die praktischen Übungen im Forschungskontext besonders für Master und PhD Lehrgänge genutzt.

Die Errichtung und der Betrieb des UFT wurde vom Land Niederösterreich und Bund gefördert.

PRÄSENTATION

PRESSEMAPPE

CAMPUS TULLN

ANFAHRTSPLAN