Fortbildung Ethik: Verantwortung in der Lehre: Das Konzept der Diskursethik


VERSCHIEBUNG

auf die letzte Septemberwoche 2018. Der genaue Termin wird bald möglichst mitgeteilt.

Vormittagsprogramm: Festsaal, Mendel-Haus, 3. Stock, Gregor-Mendel-Str. 33, 1180 Wien
Nachmittagsproramm: Besprechungsräume 1 und 2, MENH-DG41, Rektorat Mendelhaus

Anrechenbar auf den BOKU-Trainingspass bei ganztägiger Teilnahme

PROGRAMM

Vormittagsprogramm im Festsaal, Mendel-Haus, 3. St. – offen für Gäste

  9:30-  9:45     Begrüßung und Einführung – Sabine Baumgartner, des. Vizerektorin für Lehre (Anfrage)
                         
und Wolfgang Liebert, Vorsitzender der BOKU-Ethikplattform

  9:45-11:30     Vortrag mit Diskussion „Was ist Diskursethik?“ – Prof. Dr. Micha Werner, Institut
                         für Philosophie, Univ. Greifswald

11:30-11:45     Pause

11:45-12:15     Vorstellung des Papiers „Ziele und Kriterien für die Bioökonomie“ – Thomas Lindenthal, GWN

Moderation:     Wolfgang Liebert
 

Nachmittagsprogramm in den Seminarräumen MENH-DG41, 3.St. – nur BOKU

12:15-12:45     Mittagsbuffet (für TeilnehmerInnen des Nachmittags­programms)

DISKURS ÜBER DEN ENTWURF der BIOÖKONOMIEKRITERIEN

12:45-13:10     Regeln der Diskursethik und prozedurale Regeln – Wolfgang Liebert und Ursula Baatz,
                         Philosophin und Wissenschafts­journalistin

13:10-16:10      Diskursethik in der Praxis (mit Pausen) – die TeilnehmerInnen diskutieren drei konkrete
                          Themenblöcke des Papiers  „Ziele und Kriterien für die Bioökonomie“ nach den Regeln
                          der Diskursethik:
                          - Welche ökologischen Ziele und Kriterien sind wichtig?
                          - Welche sozioökonomischen Ziele und Kriterien sind wichtig?
                          - Wie kann die Umsetzung der Ziele und Kriterien gelingen?

Moderation:       Ursula Baatz

16:10-16:40       Plenum: Vorstellung der Ergebnisse aus den Diskussionsrunden

16:40-16:55       Reflexion aus diskursethischer Sicht – Micha Werner

16:55-17:00       Synopsis und Ausblick – Wolfgang Liebert

17:00                 ENDE