Studienplan


BOKU4YOU Logo

Wie lese ich einen Studienplan?

Der jeweiligeg Studienplan ist die gesetzliche Grundlage des Studiums. Er regelt welche Leistungen notwendig sind um das Studium abzuschließen und welcher akademische Titel nach Abschluss verliehen wird.

Wo findet man den Studienplan?

Sämtliche Studienpläne der BOKU sind in der Volltextversion unter dem Studienangebot zu finden.

Wie liest man den Studienplan?

Die Studienpläne an der BOKU sind tabellarisch aufgebaut. Jede Zeile steht für eine Lehrveranstaltung, die (meist) ein Semester dauert. Die Lehrveranstaltungen der Pflichtfächer müssen alle absolviert werden. Das heißt die lange Tabelle der Pflichtfächer bildet die Inhalte des Studiums ab. Hier sollte Ihnen nicht allzu mulmig werden, wenn Sie sie durchsehen.

Der Lehrveranstaltungs-Typ gibt an, um welche Art von Lehrveranstaltung es sich handelt und lässt darauf rückschließen, ob neben der Abschlussprüfung Aufgaben zu erledigen sind bzw. ob Sie anwesend sein müssen. Eine Semesterstunde (SST) bedeutet, dass ein Semester lang jede Woche eine Stunde Vorlesung, Übung, Seminar (…) angeboten wird (teilweise auch geblockt).

Um am Ende der Lehrveranstaltung ein Zeugnis zu bekommen müssen Sie den erforderlichen Leistungsnachweis erbringen. Dies kann zum Beispiel eine abgelegte Prüfung, eine abgegebene Seminararbeit oder ein fertiges Projekt sein. Je nachdem wie aufwändig diese Leistung war, erhalten Sie eine unterschiedliche Anzahl an ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) zugewiesen. Ziel des Studiums ist somit alle, im Studienplan vorgeschrieben ECTS zu absolvieren. Wie lange Sie dafür brauchen ist Ihnen selber überlassen. ECTS drücken den Arbeitszeitaufwand aus, 1 ECTS entspricht ca. 25 Arbeitsstunden. Um in der Mindeststudiendauer zu bleiben sollten Sie pro Semester 30 ECTS absolvieren, das entspricht einer wöchentlichen Arbeitszeit während des Semesters von ca. 50 Stunden.

Die so genannte Studieneingangs- und Orientierungsphase oder STEOP gibt es seit Oktober 2011 in allen Bachelorstudienplänen der BOKU. Diese 2- STEOP Lehrveranstalungen sind zu Beginn des Studiums zu absolvieren. Die positvie Absolvierung dieser beiden LV´s berechtigt zum Antritt zu anderen Prüfungen aus dem Studienplan. Mehr Infos hierzu

Was sind Pflichtfächer, Wahlfächer und freie Wahlfächer?

Pflichtfächer sind jene Fächer, die verpflichtend gemacht werden müssen. Wahlfächer (oder auch Schwerpunkt Pflichtfächer) kann man sich selber, je nach individuellem Interesse aus einem vorgegebenen Pool aussuchen. Freie Wahlfächer dienen dazu „den Horizont zu erweitern“: es kann jede Lehrveranstaltung gewählt werden, für die ECTS vergeben werden und sie können an jeder anerkannten Hochschule im In- oder Ausland absolviert werden.
Gibt es an der Universität eine Anwesenheitspflicht? Lehrveranstaltungen vom Typ Vorlesung (VO) haben meist keine Anwesenheitspflicht. Hingegen muss man bei Übungen (UE), Seminaren (SE) oder Projekten (PJ) und im Übungsteil von kombinierten Vorlesungen mit Übungen (VU) meist anwesend sein. Je nachdem ob die Anwesenheit verpflichtend ist oder nicht MÜSSEN oder KÖNNEN Sie diese Lehrveranstaltung besuchen. Entscheidend ist, dass Sie den Lehrstoff beherrschen und die Prüfung schaffen.

Was steht sonst noch im Studienplan? Der Studienplan regelt sämtliche Belange Ihres Studiums. In manchen Studien gibt es Prüfungsketten (Lehrveranstaltungen können nur nach Abschluss einer anderen LVA gemacht werden), auch diese Ketten müssen im Studienplan stehen. Wenn Praktika für den Abschluss des Studiums erforderlich sind, dann sind auch diese im Studienplan vermerkt.